Abb-31/a zur Stammtafel Abb Abb-31/a

Andre Lämbl y517 – Weinzierl in Abbach


wohl Vater oder Onkel: Abb-30/a Egid Lämbl y514

(* etwa ?1570)

1616 Weinzierl in Abbach. Hypothetischer gemeinsamer Vater der Lämbl/Lämmel in Abbach, Oberndorf, Bergmatting, Gundelshausen.

Kinder:

1. Elisabeth Lämbl y059, (* etwa ?1603)
1625 bekommt sie eine uneheliche Tochter.

Tochter: Agnes Lämbl y060, * getauft 19.1.1625 in Abbach.

2. Georg, (* etwa ?1605) - Ratsherr in Abbach, siehe Abb-32/o

3. Joannes, (* etwa ?1610) - in Oberndorf, siehe Abb-32/a

4. Christoph Lämmel, (* etwa ?1612) - in Bergmatting, siehe Abb-32/p

5. Adam, (* etwa ?1615) - , siehe Abb-32/q

6. Bartholomeus Laml, (* etwa ?1617) - in Gundelshausen, siehe Abb-32/s

Regesten:

 •  1616: Andre Lämbl, Bürger und Weinzierl von Abbach, hat von Birken 6 Äste abgehauen und büßt dafür mit 4 ß dl.
[Heimatheft Abbach - Das Gerichtswesen zu Abbach - S.46: Holzstrafen. Hier steht Bämbl statt Lämbl; der Archivleiter Dr. Kraus bestätigte, dass Lämbl richtig ist. - Alles laut Mtlg Lydia Heinl 2004]

 •  Nach ihm in Abbach und wohl seine Kinder: Elisabeth und Georg. Weitere Söhne (oder Neffen): Johannes Lämbl in Oberndorf sowie die mutmaßlichen Brüder Christof und Adam Lämbl in Bergmatting. (HDL)

Regesten zu Elisabeth Lämbl:

 •  19.1.1625 Regensburg-Prüfening Bd.1 S.133 Mikrofiche 6: Den 19. diß gab ich zu Ehepetten Taufft ein Tochter Namens Agnes. Die Gevatterin war Jungfrau Agnes Karlin, des Georgy Karls daselbsten eheliche Tochter. Gebärerin genannt Elisabetha Lämblin de Abbach, frevelhafter Urheber Mathias N. ein Schuster, hat ihr die Ehe versprochen, aber zu Landshut sich in Krieg schreiben lassen.
[Mtlg Lydia Heinl 2004, Kopie 2009]

 •  In Abbach lebt Andre Lämbl, der ihr Vater sein muss. (HDL)


2014 11 12