Abb-32/p zur Stammtafel Abb Abb-32/p

Adam Lämbl ye98 – in Bergmatting


Eltern: Abb-31/h Hannß Lämbl yf75, Margarete .... yf76

(* etwa ?1615), † wohl nach 1672

In Bergmatting, um 1645 belehnt.

Kinder:

1. Christoph, (* etwa ?1645) - Gastwirt in Bergmatting, siehe Abb-33/p

2. Eva Läml y500, * um 1659, † 3.1.1689 in Bergmatting

Regesten:

 •  1622 hinterlassenes Söhnl von Hanns Lämbl zu Oberndorf. [siehe Regest beim Vater]

 •  Wohl 19.11.1645, unter der Überschrift "Mätting": Adam Lämbl zu PergMätting hat zu Lehen empfangen ein Holzwachs....


[BayHStA Kloster Prüfening Archivalien 1, Lehenbuch 1599-1656. - LH 2018]

 •  Adam Lämbl als Vater des Gastwirts Christoph Lämbl in Bergmatting erwähnt. Veith Thurner zu Mätting hatte dem Adam Lämbl 15 Gulden "zur höchsten notturfft" geliehen, für die Adams Sohn Christoph Lämbl 1672 mit einem Schuldbrief einsteht. In dem Schuldbrief ist Adam nicht als "selig" genannt, er dürfte also 1672 noch leben.

 •  Christophs Schwester dürfte die um 1659 geborene Eva Lämbl sein, die 1679 in Bergmatting stirbt. (HDL)

Regesten zu Eva Läml:

 •  Beerdigung in Bergmatting: Eva Läml, 29 Jahre, † 3.1.1689 im unehelichen Kindbett.
[Bfl.Zentralarch.Regensburg,Matrikel Sinzing Bd.1 S.4 u.6 u.8 Fiche 15; lt.T.Weber 1997] [ebenso Mtlg Lydia Heinl 2004]

→ Sie muss eine Tochter des Adam Lämbl in Bergmatting sein. (HDL)


2018 12 1