Abb-33/p zur Stammtafel Abb Abb-33/p

Christoph Lämel y497 – Gastwirt in Bergmatting


Vater: Abb-32/q Adam Lämbl ye98

(* etwa ?1645), † ..12.1702 in Bergmatting

1672-1702 in Bergmatting, Gastwirt.

∞ (etwa ?1674) mit Eva .... y499

(* etwa ?1650), † 24.10.1707 in Kapfelberg

1699-1704 Eva Lamblin von Bergmatting als Taufpatin, 1704 Witwe.

Kinder:

1. Margaretha Lämblin, (* etwa ?1675) - ∞ Weinzierl, in Dürnstetten, siehe Abb-34/p

2. Bartholomäus Lämel y496, * um 1679, † 8.1.1703 in Bergmatting

3. Eva y485, * 25.10.1681 in Bergmatting, † 22.11.1686 in Bergmatting

4. Adam Läml y407, * 24.12.1682 in Bergmatting, † 5.3.1683 in Bergmatting

Regesten:

 •  13.11.1672: Christoph Lämbl zu "Perg Mätting" verspricht, dem Veith Thurner zu Mätting 21 Gulden in 3 Jahren zurückzuzahlen und gibt dafür seine Wiese in der unteren Mättinger Au, "gegen den Beckenwörth überliegend", als Pfand. Veith Thurner hatte Christophs "Vatter Adamus Lämbl zur höchsten Notturft" 15 Gulden geliehen, sowie dem Christoph selbst 6 Gulden vorgeliehen.
[BayHStA Kloster Prüfening Archivalien, 44, "SchuldtEinSchreibung". - LH 2014]

→ "Vatter" ist eindeutig so zu lesen. Es ist als "Vater", nicht als "Vetter" zu deuten.

→ Kinder dieses Bergmattinger Christoph sind ab 1681 im Kirchenbuch von Sinzing verzeichnet. Er hat aber auch zwei um 1675/1680 geborene Kinder, deren Geburt/Taufe nicht in Sinzing verzeichnet sind, obgleich Christoph zu dieser Zeit bereits in Bergmatting lebte, wie aus dem Schuldbrief von 1672 ersichtlich ist.

 •  25.10.1681 KB Sinzing S.5: Geburt der Tochter Eva in Bergmatting. Patin: Maria Strobel, Ehefrau des Bartholomäus Strobel von Bergmatting.

 •  KB Sinzing S.7 Bd.1 F.1: Adam * 24.12.1682 Bergmatting. Pate: Bartholomäus Strobel.

 •  verst. KB Sinzing S.4: Adam † 5.3.1683 Bergmatting als kleines Söhnlein des Christoph Läml.

 •  9.6.1696: Christophorus Läml, hospes in Bergmatting, Taufpate bei Stögl/Stägl in Matting.

 •  12.1.1699 und 5.3.1701: Eva Lamblin, Bergmatting, Taufpatin bei Stögl in Matting; 1701 Walburga, T.v. Georg und Maria Stögl.

 •  21.10.1704: Eva Lamblin, Witwe in Bergmatting, Taufpatin bei Stögl in Matting.
[Mtlg Lydia Heinl 2004]

 •  Sterbefall 22.11.1686 in Bergmatting: Eva Läml von Bergmatting.

 •  Sterbefall zwischen 17.12. und 31.12. 1702 in Bergmatting: Christoph Lämel, Gastwirt in Bergmatting.

 •  Sterbefall 8.1.1703 in Bergmatting: Bartholomäus Lämel, 23 Jahre, Sohn des Gastwirts Christoph Lämel von Bergmatting.
[Bfl.Zentralarch.Regensburg,Matrikel Sinzing Bd.1 S.4 Fiche 15; lt.T.Weber 1997]

 •  1702 Vermerk: "Honestus vir altero vero". * ca 1635.

 •  Bei dem Sterbefall der Eva Läml 1686 fehlt eine Altersangabe. Auch eine Angabe über Sakramente fehlt. Es ist vermutlich die 1681 geborene Tochter und nicht die Ehefrau von Christoph Lämel.
[Ergänzung von Lydia Heinl 2004]

 •  4.3.1703: Eva, Wwe des Christoph Lämel, Seldnerin zu Bergmatting, verkauft ein Gut zu Bruckdorf im Amt Laaber.
[BHSA München, Gerichtsurkunden im Repertorienraum, Kelheim Nr.661.]

Regesten zu Eva ....:

 •  24.10.1707 Kapfelberg, gestorben: Eva Lamblin, Witwe in Dirnstetten, aetata gravis vivere usanit.
[Lydia Heinl 2004]


2014 11 13