Beke-25/Le zur Stammtafel Beke Beke-25/Le

Konrad Letzkau D800 – Bürgermeister von Danzig


Vater: Beke-24/Le ... Graf von Benten D270

(* etwa ?1350), † ermordet 6.4.1411 in Danzig

Kaufmann. 1406 Bürgermeister von Danzig. Beigesetzt in St.Marien, Hedwigskapelle.

Kinder:

1. Berta Letzkau D268, (* etwa ?1375)

∞2) (etwa ?1400) mit Heinrich von Suchten D265

(* etwa ?1355/1360) in Alten Leuten bei Köln, † nach 1422 in Danzig

Seit um 1375 in Danzig, wo er 1398 als Kaufmann Bürger wird. 30.1.1422 als Ältermann im Danziger Artushof. Der Name lautet auch van Zuchteln. Siehe Suct-26/e

er ∞3) (etwa ?1420) mit Margarethe Letzkau D269

(* etwa ?1385)

Sie ∞2) nach 1422 mit Clemens, der 1434 mit seiner Frau einen Prozeß vor dem Papst hat.

2. Dorothea Letzkau D801, (* etwa ?1380)
Ihr Vorname auch: Orti.

∞ mit Henrich von der Becke D880

(* etwa ?1375) in Danzig, † 1434 in Danzig

Fernkaufmann und Reeder. 1422 handelt er mit Kauen in Litauen, 1430 mit Holland. Seiner Witwe hinterließ er Schulden. Siehe Beke-26/i

seine Eltern: Johann von der Becke D872, (* etwa ?1335), † um 1394
Aus Köln, 1369 Fernkaufmann in Danzig. 1370 zahlt er "Pfund- geld", 1377 Grundsteuer. 1387 besitzt er Speicher in Danzig. 1393 wird seine Ware beschlagnahmt. Siehe Beke-25/e; ∞ mit Ursula .... De71, * 1345.

3. Margarethe Letzkau D269, (* etwa ?1385)
Sie ∞2) nach 1422 mit Clemens, der 1434 mit seiner Frau einen Prozeß vor dem Papst hat.

∞ um 1420 mit Heinrich von Suchten D265

(* etwa ?1355/1360) in Alten Leuten bei Köln, † nach 1422 in Danzig

Seit um 1375 in Danzig, wo er 1398 als Kaufmann Bürger wird. 30.1.1422 als Ältermann im Danziger Artushof. Der Name lautet auch van Zuchteln. Siehe Suct-26/e

er ∞2) (etwa ?1400) mit Berta Letzkau D268

(* etwa ?1375)

4. Anna Letzkau Dd65, (* etwa ?1390)

∞ mit Bartholomäus Groß Dd66

(* etwa ?1380), † 5.4.1411 in Danzig

Siehe Beke-26/Gr

sein Vater: ... Groß Dd68, (* etwa ?1345)
Siehe Beke-25/Gr

5. Katharina Letzkau Dd71, * um 1391

Regesten:

 •  Konrad Letzkau, auch Cort und Kunike, kam aus Wieringen Kreis Alkmar/Niederlande. 1387 wurde er Danziger Bürger als ein Kaufmann.

 •  1393 Schöppe, 1395 Ratsherr, 1406 Bürgermeister Danzig.

 •  ∞1) mit Grötte (=Grete) aus dem Kulmerland mit Rautenkranz-Wappen.

 •  ∞2) um 1380 mit Barbara v.Saldern aus dem Nadrauer Land der Komturei Balga (=Heiligenbeil) gebürtig. Sie ging 1411 ins Danziger St.Brigittenkloster.
[Weichbrodt Bd.1 S.305]

→ Hauptfigur im historischen Roman 'Heinrich von Plauen' von Ernst Wichert. Die Angaben im Roman über ihn stimmen mit den Angaben von Strehlau überein:

 •  Nach der Ermordung seines Vaters floh er mit der Mutter und Geschwistern aus Holland in die Gegend von Danzig, wo die Mutter durch den Hochmeister mit dem Dorfe Letzkau an der Weichsel belehnt wurde. Er nannte sich nach seinem neuen Heimatdorf Leczkow/Letzkau. Er wurde beim Deutschen Orden erzogen. Er lernte bei den Großschäfflern von Königsberg und Marienburg Kaufmann. Durch Vermittlung des Hochmeisters erhielt er einen Teil seines väterlichen Erbes zurück.

 •  Kaufmann in Danzig, besonders Handel mit Litauen.

 •  Durch seine Frau erbte er Landbesitz und Bürgerhäuser.

 •  Seit 1393 Schöppe in Danzig, 1395 Ratsherr, 1406-1411 Bürgermeister.

 •  Er war in hanseatischen Angelegenheiten viel unterwegs. Tapferer Schiffshauptmann im Kampf mit den Vitalienbrüdern. Diplomatische Geschäfte des Ordens unter Ulrich von Jungingen. 1407 wegen Gotland, in Pommern und in Braunschweig.

 •  1410/1411 von Hochmeister Heinrich von Plauen in Ordenssachen auf Reisen geschickt. Nach der Schlacht von Tannenberg während der Belagerung der Marienburg schloß er einen für Danzig günstigen Vertrag mit dem polnischen König Jagello. Nach Gegensätzen mit dem Ordenskomtur Heinrich von Plauen (Bruder des Hochmeisters) wurde er von diesem mit seinem Schwiegersohn Groß und dem 2.Bürgermeister Arnold Hecht erschlagen. In der Marienkirche beigesetzt.


Grabplatte von Konrad Letzkau und Arnold Hecht [Haertel]

 •  Nach Strehlau war der Vater ein Graf von Benten in der Herrschaft Weidingen in Holland.

 •  Ein ausführlicher Text über Konrad Letzkau siehe [Löschin: Beiträge... Heft 3 S.77ff]; noch zu verarbeiten!

Regesten zu Margarethe Letzkau:

 •  Sie ist 1410 unverheiratet [Wichert]

Regesten zu Dorothea Letzkau:

[Weichbrodt Bd.1 S.42 u. 305] [Strehlau]

→ Bei Strehlau ist ihr Geburtsjahr "um 1407". Das kann nicht stimmen, sie muss älter sein! (HDL)

 •  Dorothea Letzkau heiratete Heinrich von der Beke, Patrizier in Danzig und Verwandter jenes in Reval geborenen Danziger Bürgermeisters Gerd von der Beke, der Letzkau und Hecht an den Orden verriet.
[Familienakten Dau-v.Schumann]

Regesten zu Margarethe Letzkau:

 •  Sie ist 1410 unverheiratet [Wichert]

Regesten zu Anna Letzkau:

 •  Bei [Strehlau] ist ihr Vorname nicht bekannt. Im Roman von [Ernst Wichert] ist ihr Vorname Anna.

Regesten zu Katharina Letzkau:

 •  Katharina, * um 1391, 1410 unverheiratet. [Wichert]


2013 2 3