Br-31/k zur Stammtafel Br Br-31/k

Urban Lampel/Lämpl p286 – Stadtrichter in Freistadt


Eltern: Br-30/k Hans Lampl p285, Margarete Sezenstoll pe10

(* etwa ?1540)

1590 Stadtrichter in Freistadt.

Sohn:

1. Urban Lampl, (* etwa ?1570) - in Freistadt, siehe Br-32/k

Regesten:

 •  1585 war ein junger Ratsgeschworener Urban Lämpl. Er war der Sohn des Stadtschreibers Hanns Lämpl. Siehe Grüll: Freistädter Gesch'blätter Bd.1 S.18ff. Sein Vater starb früh im Jahre 1522 und die Mutter Margarete heiratete in Zweiter Ehe Oswald Etzesdorffer. Urban Hatte zwei Brüder, die als die "Lämplbrüder" bekannt waren: Sebastian, der nach Graz zog, wo er Kanzleischreiber des Erzherzogs Karl wurde, Grüll S.56, und Ciriac Lämpl, später kaiserlicher Forstmeister bei Budweis.
[Grete Mecenseffy: Das evangelische Freistadt. In: Jahrbuch der Gesellschaft für die Geschichte des Protestantismus in Österreich, Jg. 68/69 Wien 1953. - GL]

→ Der, der 1522 früh starb, kann nicht der Vater Hanns Lämpl gewesen sein! (HDL)

 •  In einer Urkunde vom 20.4.1590 zu Freistadt, die sich mit zwei Siegeln im Archiv Eferding befindet, wird als Siegler neben dem Bürgermeister der Stadtrichter von Freistadt Urban Lampel genannt.
["Urkunden von einem alten Geschlecht in Steyr: Krenstock", in:Zschr. des Hist. Vereins f. Steiermark, Jg.11 Graz 1913 S.288. - GL 1977]

 •  Wohl sein Sohn: Urban.


2016 3 25