Db-40/x zur Stammtafel Db Db-40/x

Hermann Lämmel j631 – Oberlehrer in Böhlen


sein Taufname: Karl Friedrich Hermann

Eltern: Db-39/x Hermann Lämmel j626, Marie Fiedler j627

* 29.11.1886 in Eutritzsch bei Leipzig, † 16.4.1958 in Hochdorf

1914-1919 Lehrer in Böhlen. 1934 wird die Tochter in Leipzig konfirmiert.

∞ 30.7.1914 in Böhlen bei Rötha mit Marie Elsa Kanitz j430

* 25.12.1885 in Andenhain bei Torgau, † 2.2.1948 in Böhlen

Tochter des Kürschners Willy Gustav Kanitz ∞ mit Bertha Helene Haberkorn.

Kinder:

1. Ilse Lämmel j431, * 15.9.1915 in Böhlen, † 6.8.1995 in Karlsruhe, (ihr Taufname: Marie Ilse )
Hauswirtschaftslehrerin. Ein Sohn Pfeiffer.

∞1) ca 1942 mit Heinz Ehrhardt jc15

(* etwa ?1910), † 1943

Seite 1.7.1943 in Russland vermisst.

∞2) 1954 mit Wilhelm Pfeiffer jc16

(* etwa ?1910)

aus Karlsruhe

2. Ruth Lämmel j432, * 2.11.1919 in Böhlen, † 1.5.2006 in Erdmannshausen, (ihr Taufname: Käthe Ruth )
1934 in Leipzig konfirmiert. 1942 Verwaltungsangestellte. Buchhalterin, † in Erdmannshausen Kreis Ludwigsburg. Ein Sohn: Herbert Enke.

∞1) 29.8.1942 in Böhlen mit Albin Fritz Herbert Sperl j433

* 23.3.1920 in Leipen, getauft in Pödelwitz, † 1943

1942 kaufm. Angestellter in Böhlen. Sohn des Geschäfts- Inhabers August Albin Sperl ∞ mit Anna Lucia Roßbach. Seit 13.8.1943 in Russland vermisst.

∞2) 12.5.1945 in Markkleeberg mit Friedrich Alfred Kurt Enke jc17

(* etwa ?1915)

aus Markranstädt

Regesten:

 •  1645-1914 lebt kein Lemmel oder Lämmel in Böhlen bei Rötha.

 •  1914-1919 lebt dort Karl Friedrich Hermann Lämmel als Lehrer. Er heiratet 1914 und bekommt 1915 und 1919 zwei Töchter.

 •  1915 ist Taufpate: Frau Thekla Marie Lämmel geborene Fiedler in Leipzig (also die Großmutter des Täuflings).

 •  1919 sind Paten: Hermann Lämmel, Privatmann in Großbothen (der Großvater Friedrich Hermann des Täuflings); Walther Lämmel, Dekorateur in Großbothen; sowie Frau Oberlehrer Käthe Zeißler geborene Lämmel in Leipzig (letztere beide Geschwister des Taufvaters).

 •  1934 wird die Tochter in Leipzig konfirmiert. Sie heiratet 1942 in Böhlen.
[Kirchenbücher Böhlen, laut R.Windisch]


Hermann Lämmel 1933 Verlobung mit Elsa Kanitz

 •  Karl Friedrich Hermann Lämmel * 29.11.1886 in Eutritzsch, † 16.4.1958 in Hochdorf (später Ortsteil von Remseck am Neckar). 1952 zog er zu seinen Töchtern in den Westen. 1958 war er fast blind und starb in Hochdorf.

 •  Die beiden Töchter kamen 1948 über die "grüne Grenze" in den Westen.

 •  Ilse arbeitete in Kornwestheim bei Salamander als Hauswirtschaftslehrerin, lernte dort den Lokomotivführer Wilhelm Pfeiffer kennen, heiratete 1954 und zog mit ihm nach Karlsruhe.

 •  Ruth und Kurt Enke eröffneten einen Pelzgroßhandel und wohnten ab 1954 in Hochdorf, dann ab 1968 in Neuenbürg-Dennach im Schwarzwald.
[Mtlg Christa Enke 2010]

Regesten zu Ilse Lämmel:

[Mtlg Christa Enke 2010]

Regesten zu Ruth Lämmel:

[Mtlg Christa Enke 2010]


2010 3 20