Drr-28/e zur Stammtafel Drr Drr-28/e

Albrecht Dürer Nb10


Vater: Drr-27/e Anton Dürer Nb29

* 1427 in Gyula, Ungarn, † 1502 in Nürnberg

Goldschmied, lernt in den Niederlanden, seit 1455 in Nürn- berg.

∞ um 1467 in Nürnberg mit Barbara Holper Nb31

* um 1452, † 1514

ihr Vater: Hieronymus Holper Nb44, (* etwa ?1420)
Goldschmied in Nürnberg. Sein Lehrling und dann auch Schwiegersohn ist Albrecht Dürer. Arbeitet 1489 für Kaiser Friedrich III und wird von ihm 1492 in Linz empfangen. Siehe Drr-27/Ho

Kinder:

1. Albrecht, * 21.5.1471 - , siehe Drr-29/e

2. Endres Dürer Nj58, (* etwa ?1480)

3. Hans Dürer Nj57, * 1490
Maler

Regesten:

 •  Ein Bruder war Pfarrer, ein anderer Zaummacher.

 •  Ein Vetter, Niklas Dürer, kam ebenfalls aus Ungarn nach Deutschland, und zwar nach Köln.

 •  Lernt Goldschmied bei Hieronymus Holper in Nürnberg, dessen 15-jährige Tochter Barbara er heiratet.

Regesten zu Barbara Holper:

 •  Bei der Geburt ihres dritten Kindes, Albrecht, war sie erst 19 Jahre alt. Von ihren 19 Kindern blieben nur die Söhne Albrecht, Andreas (der Goldschmied wurde) und Hans (* um 1490) am Leben.

 •  † 1514.
[Lochner: Personen in Dürers Briefen, Nbg 1870, S.8]

Regesten zu Endres Dürer:

 •  Übernimmt 1518 das elterliche Haus.
[Lochner: Personen in Dürers Briefen, Nbg 1870, S.12]

Regesten zu Hans Dürer:

 •  17. Kind seiner Eltern, Maler, half bei Albrecht Dürers Altarbild für Jakob Haller.

 •  1530 im kgl.polnischen Dienst.
[Lochner: Personen in Dürers Briefen, Nbg 1870, S.12]


2012 10 21