Frey-28/a zur Stammtafel Frey Frey-28/a

Hans Frey N952 – Dürers Schwiegervater


Vater: Frey-27/a Erhard Frey Nk53

(* etwa ?1448), † 1523

Kaufmann in Nürnberg, Schwiegervater von Albrecht Dürer. Kupferschmied. 1463 "Hänslein Frey".

∞ 22.10.1472 mit Anna Rummel N951

(* etwa ?1452), † 1521

Schwiegermutter von Albrecht Dürer.

ihre Eltern: Wilhelm Rummel N935, (* etwa ?1421), † 1480
1437 Univ. Leipzig. In Nürnberg zum Tafelhof. Zu Lonnerstadt Siehe Ruml-27/k (Er ∞1) mit Anna Zollner N937, (* etwa ?1425), † 1449/1450); ∞ ca 1450/1452 mit Kunigund Haller H158, (* etwa ?1430), † 1488
4 Söhne, 4 Töchter, Reihenfolge ungewiss.

Kinder:

1. Agnes Frey N956, (* etwa ?1475), † 28.12.1539

∞ 7.7.1494 in Nürnberg mit Albrecht Dürer Nb00

* 21.5.1471 in Nürnberg, † 6.4.1528 in Nürnberg

Maler und Grafiker in Nürnberg. 1509 erwirbt er das Haus am Tiergärtnertor. Seit 1509 im Grossen Rat. Siehe Drr-29/e

seine Eltern: Albrecht Dürer Nb10, * 1427 in Gyula, Ungarn, † 1502 in Nürnberg
Goldschmied, lernt in den Niederlanden, seit 1455 in Nürn- berg. Siehe Drr-28/e; ∞ um 1467 in Nürnberg mit Barbara Holper Nb31, * um 1452, † 1514.

2. Katharina Frey Na99, (* etwa ?1475)
Oberster Hauptmann der Reichsstadt Nürnberg, "Älterer Herr".

∞ mit Martin Zinner Nk99

(* etwa ?1470)

Schwager von Albrecht Dürer. Ein Erhard Zinner in Nürnberg wird 1483 in Schneeberg verklagt.

Regesten:

[Schaper: Rummel Stammtafel V]

 •  16.6.1484: Hanns Frey, Bürger zu Nürnberg, verkauft dem Jörg von Zedwitz, Marschall und Amtmann zu Wynndhspach und dem Hannsen Sygwein daselbst ein Ewiggeld von 52 fl aus seinem Dorf Aylspach und den Gütern zu Wynntterpach und Puchfelt, die von seinem † Schwiegervater Wilhelm Rumel als Heiratsgut erhalten hat.
[Internet 2016, StAN/hlgeistspital, Charter: 539]

 •  21.10.1501: Sebold von Mörn und Hans Frey sind Zeugen für Wilhelm Grolants Testament.
[Internet 2014, StAN Rst.Nbg., Kirchen Urk.218]

 •  1514 Testament des reichen Fernhändlers Kunz Horn, gesiegelt von 7 Zeugen: Lienhart Hirßvogel, Endreß von Watt, Hans Frey, Ludwig Schnodt, Hans Hetzer, Ludwig Muntzer, Hanß Kneussel.
[G. Hirschmann: Kunz Horn, ein Nürnberger Großhändler und Frühkapitalist. In: Wirtschaftswege und Wirtschaftskräfte 1, Stuttgart 1978]

 •  1524 in Nürnberg: Die Ehefrauen Albrecht Dürers und Martin Ziners, Agnes und Katharina, Töchter des verstorbenen Nürnberger Bürgers Hans Frey, setzen sich mit Willen und im Beisein ihrer Ehemänner über das väterliche Erbe auseinander, unter welchem sich auch nicht näher bezeichnete Berganteile befinden.
[StadtA Nürnberg, Lib.Cons.Nr.19 Bl.113f. - Laut T.G.Werner: Regesten und Urkunden ... Zeche Rappolt, in MVGN 59 1972 S.40ff Regest 61a]

 •  Hans Frey, Kupferschmied in Nürnberg, ∞ mit Anna Rummel. Tochter: Agnes ∞ Albrecht Dürer.
[Wikipedia 2012]

 •  Hanns Frey (Sohn von Erhart), Beteiligung an Handelsgeschäften, besaß Liegenschaften in und außer der Stadt, u.a. eine Hofstatt beim Wöhrder Tor.

 •  1496 Genannter.

 •  Hanns Frey † 21.11.1523. Grabstein mit seinem Wappen und dem seiner Frau.

 •  14.12.1523 seine Erben: Agnes Albrecht Dürers und Katharina Martin Zinners Hausfrau. Hanns Frey hatte Bergwerksanteile (Kuxen, damals "Gukgus").
[Lochner: Personen in Dürers Briefen, Nbg 1870, S.13-14]

 •  Hans Frey † 1523, ∞ Anna Rummel † 1521. Ihr Grab auf dem Johannisfriedhof in Nürnberg. In diesem Grab wurde auch Albrecht Dürer beigesetzt.


[Abbildung aus Eugen Schöler: Fränkische Wappen, Degener 1992, Seite 25]

Regesten zu Anna Rummel:

 •  Anna. [Schaper: Rummel]

→ Fehlerhinweis: [Schaper: Rummel Tafel V] hier heißt sie irrtümlich Agnes.

Regesten zu Anna Zollner:

[Schaper: Rummel S.82]

Regesten zu Kunigund Haller:

[Christa Schaper: "Rummel", MVGN 68 (1981) S.82, 90]

→ Fehlerhinweis: In AL9925 (Heinz-Viktor Künstler) von 1971 war diese Kunigunde Haller als Tochter von Lorenz Haller ∞ Katharina Lemlein angegeben; das sind ihre Großeltern. (HDL)

Regesten zu Agnes Frey:

 •  Agnes Frey, † 28.12.1539, in Nürnberg, Ehefrau von Albrecht Dürer, dann seine Erbin und Kunsthändlerin. Kinderlos. Mehrfach von Dürer porträtiert.
[Wikipedia 2012]

Regesten zu Martin Zinner:

 •  Martin Ziner ∞ Kath. Frey, T.v. Hans Frey.

 •  Ein Erhard Zinner (viell. Martins Vater? - HDL), Bürger zu Nürnberg, wird 1483 in Schneeberg wegen einer Geldschuld verklagt.

 •  Erhard Zinner war ein Sohn des Kaufmanns Jorg Zinner in Nürnberg, dessen Handel besonders nach Frankfurt, Leipzig und Polen gerichtet war. Erhard hatte diesen Handel vor 1486 übernommen.
[T.G.Werner: Regesten und Urkunden ... Rappolt Schneeberg, in: MVGN 59 1972 S.55,56]

 •  Martin Zinner aus einer Familie von Blechschmieden.
[Lochner: Personen in Dürers Briefen, Nbg 1870, S.19] Hier viele Einzelheiten zur Familie Zinner.


2016 3 9