GV-39/r zur Stammtafel GV GV-39/r

Carl Lämmel g026 – in Chemnitz und USA


sein Taufname: Carl Wilhelm

Eltern: GV-38/f Carl Christian Gottlieb Lämmel g025, Christiane Wilhelmine Koch g059

* 27.1.1854 in Drebach

1876-1884 in Chemnitz, als Fabrikarbeiter, Dienstmann und Bierausgeber. - Ging um 1910/15 nach USA. Um 1885 geschieden.

∞ 10.9.1876 in Neustadt b.Chemnitz mit Emma Lina Hemmann g027

(* etwa ?1850)

Kinder:

1. (Sohn) Lämmel g028, (* etwa ?1874/1875)
Muß vorehelich geboren worden sein, weil 1876 Carl Richard als "2.Kind, 2.Sohn" bezeichnet wird.

2. Richard, * 5.11.1876 - Prokurist in Chemnitz, siehe GV-40/r

Regesten:

 •  Carl Wilhelm Lämmel 27.1.1854 in Drebach getauft als Sohn von Carl Christian Gottlieb Lämmel und seiner Frau Christiane Wilhelmine Koch. - Der weitere Verbleib ist aus den Drebacher Kirchenbüchern nicht ersichtlich.
[Kirchenbuch Drebach laut R.Windisch]

 •  Carl Wilhelm Lämmel, ohne Angabe seiner Herkunft, heiratet 10.9.1876 in Neustadt die Emma Lina Hemmann. Als "2. Kind und 2. Sohn" wird noch im gleichen Jahr der Sohn Carl Richard geboren. Ein anderer Sohn, der noch unbekannt ist, müßte also etwa 1874/75 vorehelich geboren worden sein.
[Kirchenbuch Chemnitz-Jakobi laut R.Windisch]

 •  Carl Wilhelms Enkel Richard Lämmel in Konstanz gab an, daß sein Urgroßvater Carl Christian Gottlieb aus Venusberg gewesen sei.
[Mtlg Richard Lämmel 1970] - Hieraus folgt, daß Carl Wilhelm Lämmel aus Drebach derselbe ist, der in Neustadt heiratete, auch wenn in Neustadt nichts über seine Herkunft angegeben ist. (HDL)

 •  1876 noch nicht im Chemnitzer Adreßbuch; 1877 C. Wilh. Lämmel, Fabrikarbeiter in Chemnitz, Bernsbachstr. 27 IV; 1878 Kasernenstr. 11 IV; 1879 Kirchgasse 2 II; 1880,81 C. Wilh. Lämmel, Dienstmann, Augstsbgstr. 24 II; 1882 Oststr. 48 II; 1883,84 C. Wilh. Lämmel, Bierausgeb., Oststr. 48 II; 1885 nicht mehr genannt, stattdessen: Emma Lina Lämmel, Bierausgeb.-Ehefrau, Oststr. 48 II; 1886-88 ebenso; 1889 ebenso, jedoch steht hinter dem Namen "gesch."; 1890 nicht mehr genannt, auch kein anderer Lämmel unter dieser Adresse.
[Adreßbücher Chemnitz lt RN]

 •  "Von meinem Großvater Carl Lämmel weiß ich nur, daß er (vielleicht zwischen 1910/1915?) nach Amerika ging, von wo er 1927 seinem Enkel Walter die Überfahrt nach New York bezahlte."
[Mtlg Karl Lämmel, Flöha, 1986]


2008 4 17