Heg-22/e zur Stammtafel Heg Heg-22/e

Ulrich Hegner/Hegnein n942 – Hammerherr in Amberg


Vater: Heg-21/e ... Hegner n946

(* etwa ?1300), † vor 1360

In Amberg, 1347-1377 urkundlich. 1348 Hammer in Altenweiher.

∞ mit ... Eiwanger na26

(* etwa ?1300)

Kinder:

1. Hans Hegner, (* etwa ?1325) - in Sulzbach, siehe Heg-23/e

2. Ulrich Hegner n944, (* etwa ?1335), † vor 1382
Ratsherr in Amberg

∞1) mit Anna Peck n948

(* etwa ?1340)

∞2) mit Katharina Reich na64

(* etwa ?1340)

3. Anna Hegner n978, (* etwa ?1338), † 1365

∞ 1358 mit Ulman/Ulrich Stromer N620

* 6.1.1329 in Nürnberg, † 3.4.1407 an der Pest

Erbauer der ersten deutschen Papiermühle. Etwa 1390-1407 schrieb er das "Püchel vom meim geslecht und von abentewr". Ratsherr; Diplomat bei Kaiser Karl IV und König Wenzel. Siehe Stro-24/d

seine Eltern: Heinrich Stromer N613, (* etwa ?1260), † 30.4.1347 in Nürnberg
1313: Herr Hainrich, Herrn Conrat Stromeirs Sohn. 1323 am Salzmarkt. Siehe Stro-23/e (Er ∞1) (etwa ?1291) mit (Kunigunde) Gnatznapf N775, (* etwa ?1282)
8 Kinder Stromer.); ∞ (etwa ?1324) mit Margarete Geusmid N663, (* etwa ?1295), † 24.11.1350.

er ∞2) 21.11.1366 mit Agnes Grolant N888

* 25.11.1351, † 1413

wahrscheinlich:

4. Marquart Hegner n947, (* etwa ?1330)
1371: Marquart Hegner, Bürger in Amberg, ist Vorbesitzer eines Gutes in Götzendorf (wann?) westlich von Amberg, Lehen des Klosters Kastl.

Regesten:

 •  Tochter Anna ∞ Stromer [Biedermann Tafel 465B]

 •  Stammvater der Familie: Ulrich Hegner, in Sulzbach (Högen), 1348 Hammermeister zu Altenweiher, zu Frauenbrunn, † vor 1360, ∞ mit ... Ei(sen)wanger. Kinder: Ulrich, 1367 Ratsherr in Amberg; Hans in Sulzbach; Anna ∞ mit Ulman Stromer.
[J.A.Past: Nachfahrentafel Hegner, Mtlg 2014]

 •  Ein weiterer Sohn oder Neffe dürfte Marquart sein (HDL).

Regesten zu Ulrich Hegner:

 •  Ulrich Hegner, 1367 Ratsherr in Amberg, † vor 1382. ∞1) mit Anna Peck; ∞2) mit Katharina Reich. - Keine Nachkommen angegeben.
[J.A.Past: Nachfahrentafel Hegner, Mtlg 2014]

 •  1367 Ulrich Hegnein fünfter von 19 Ratsherren in Amberg.

 •  1374: Ulrich Hegner Handel mit dem Nürnberger Kaufmann Hans Muffel.

 •  1375: Ulrich Hegners Frau eine Schwester des Landschreibers Gebhard Reich.
[Rudolf Regler: Die Amberger Ratsgeschlechter der Wolenzhofer, Reich und Hegner im 14.Jh. In: Verh. d. Hist. Vereins f. Oberpfalz u. Regensburg Bd.115 1975 S.111 ff.] Hier auch viele weitere Einzelheiten.

 •  Ulrich Hegner, ∞ vor 1386 mit Anna, Schwester von Ott Peck aus Luhe. [Quelle?]

Regesten zu Anna Hegner:

 •  Ulmann Stromer, * 1328, ∞1) 1358 mit Anna Hegner, T.v. Ulrich Hegner. Sie † 1365, nachdem sie zwei Kinder geboren hatte: Ulrich * 1360, † 1361; und Anna * 1364, sie ∞ mit Sebald Vorchtel.
[Biedermann Tafel 465B]

 •  Anna Hegner, † 1365, begraben Heilig-Geist-Spital Nürnberg, ∞ 1358 mit Ulman Stromer.
[J.A.Past: Nachfahrentafel Hegner, Mtlg 2014]

Regesten zu Agnes Grolant:

 •  Sie war als Witwe selbständige Kauffrau. Ihr Schreiber wurde 1412 zusammen mit dem Schreiber von Ulrich Hirschvogel in Böhmen gefangen gesetzt.
[Christa Schaper: "Hirschvogel", Nbger F'gen Bd.18 (1973) S.41]


2014 2 4