Holz-22/e zur Stammtafel Holz Holz-22/e

Leupold Holzschuher H015 – in Nürnberg


Eltern: Holz-21/a Heinrich Holzschuher H006, (Elisabeth?) v.Gründlach N589

(* etwa ?1255/1260)

1287-1315 urkundlich.

∞ mit Mechthild Grundherr N254

(* etwa ?1260), † 1298

ihre Eltern: Werner d.Ä. Grunther N255, (* etwa ?1196), † 1273
Siehe Gru-21/a; ∞ (etwa ?1250) mit Hedwig Pfinzing N334, (* etwa ?1220), † 1298
Siehe Pfin-21/u (Sie ∞1) (etwa ?1245) mit Leupold Schürstab N335, (* etwa ?1215), † um 1255
Siehe Schb-21/a).

sie ∞1) mit Leupold Schürstab Ni54

* 1250

Siehe Schb-22/aa

Sohn:

1. Heinrich Holtzschuher H223, (* etwa ?1290)
1352 Zeuge in Nürnberg. Dann (nach Biedermann) Abt von Kloster Langheim.

Regesten:

 •  Leupold Holzschuher, 1287-1298, erw. bis 1315 und 1324, Heinrichs Sohn.

 •  ∞ Mechthild Grundherr, Tochter Werners d.Ä.
[Scharr: Bürger Nürnbergs im 13.Jh., Gen.Jb.Bd.3 1963]

 •  1291: Friedrich Holzschuher tritt einen Teil seines Gartens an der Pegnitz ab, zwischen des Vorchtelins Garten und des Wigelins Garten und Turm. Unter den Zeugen: Sifrid Ebner, Herdegen Holzschuher, Chunrat Stromer; hinzugezogen waren auch eine "erbare Kundschaft", nämlich Leupolt der Holzschuher und Chunrat der Ysenmann.
[Nürnberger Jahrbücher Bd.1-2, 1834, S.90]

 •  1303/1313: Bertold Turbreche, Heinrich Wigelin und Lupold Holzschuher, letztere beide Bürger zu Nürnberg, haben einen Hof zu Wachendorf zu Lehen.
[Internet Datenbank 2013 Hochstift Würzburg, Lehenbuch 1303-1313 S.78]

 •  6.12.1315: Vormünder der Kinder Conrad Ebners sind: (seine Vettern) Eberhard und Albrecht Ebner, (sein Onkel) Leupold Holzschuher, und (sein Bruder) Hermann Ebner.
[StadtA Nbg, online]

 •  1352: Herr Heinrich Holtzschuher Herrn Leuppolts Sun.
[siehe bei Heinrich]

 •  Leupold H., 1291-1315 Assessor des kais. Landgerichts und Senator Nürnberg.

 •  Gemahlin Mechtildis Grundherrin, Herrn Werner Senior Grundherrn, Senatoris, und und Frauen Hedwig Grundherrin einer geborenen Pfinzingin mit dem Adler Tochter, Herrn Leupold Schürstabs hinterlassene Frau Wittwe, † anno 1298.

 •  Kinder: Heinrich, Abt Kloster Langheim. Mechtild, Gemahl Herr Hermann Ebner, Schöffe und Senator Nürnberg, † 17.3.1312.
[Biedermann Tafel 167, dort irrtümlich Seitz H. als sein Vater angegeben]

→ Mechtild ∞ Ebner kann zeitlich kaum Tochter von Leupold sein; sie ist eher seine Schwester. (HDL)

Regesten zu Mechthild Grundherr:

 •  Mechtild Grundherrin † 1298. ∞1) Herr Leupold Schürstab; ∞2) Herr Leupold Holzschuher, Assessor am kais. Landgericht und Senator zu Nürnberg, welcher anno 1315 noch gelebet hat.
[Biedermann Tafel 61]

Regesten zu Heinrich Holtzschuher:

 •  1352: Ich Cunradt Grozze Schulthaizz und wir ... die Scheppfen der Stadt ze Nürenberg veriehen offenlich an disem Brife - daz für uns kom in Gerichte Herman Kezzeler, der Pfarre zo Sant Lawrentzen Pfleger und erzewgt als recht was, mit den ersamen mannen Herrn Heinrich Holtzschuher Herrn Leuppolts Sun,
Herrn Peter Stromeir, und Herrn Seifried Ebner. Die sagten auf ir Eide, daß sie des geladen zewg waren, daß im Heinrich Loterpeck selige here recht und redlich ze kaufen gebn den halbe hof gelegen ze Bischofsperch, genant der Hligartzhof, der aigen ist, und auch veriglichn giltet zwelf Matzen Lauters Korns Newenmarkter mazzes, zwelf metzen habern des selben mazzes, ain pfunt haller, halp auf Sant Walpurg tag und halp auf sant michels tag ...
[BayHStA München, Reichsstadt Nürnberg Urk.817]


2020 1 14