Holz-25/o zur Stammtafel Holz Holz-25/o

Karl Holzschuher H038 – Senator in Nürnberg


Eltern: Holz-24/b Friedrich Holzschuher H026, Gerhaus/Gertrud Pömer N546

* 1332, † 2.6.1422 in Nürnberg, begraben in der Sebalduskirche

1383-1422 Senator in Nürnberg. 1415 stellv.Schultheiß. Überlebte die Pest, heiratete in hohem Alter u.bekam 5 Söhne

∞1) (etwa ?1375) mit Felicitas v.Ammernthal N549

(* etwa ?1350)

∞2) 1.7.1391 in Nürnberg mit Cristein Pfinzing N581

(* etwa ?1370)

ihre Eltern: Fritz Pfinzing N582, (* etwa ?1347), † 1388 in Köln
In Nürnberg und Köln. Siehe Pfin-25/m (Er ∞2) (etwa ?1375) mit Katharina .... Np29, (* etwa ?1350)
1395 Kattrey, Witwe von Fritz Pfinzing.); ∞ (etwa ?1369) mit Aleid v.Meyen Np28, (* etwa ?1347), † vor 1372.

Kinder:

aus 2.Ehe:

1. Friedrich, * um 1392 - Ratsherr in Nürnberg, siehe Holz-26/p

2. Berthold, (* etwa ?1394) - , siehe Holz-26/q

3. Karl, (* etwa ?1396) - Ratsherr in Nürnberg, siehe Holz-26/r

4. Paul, (* etwa ?1398) - in Nürnberg, siehe Holz-26/s

5. Sebald Holzschuher H351, (* etwa ?1400), † 1426

6. Christina Holzschuher H352, (* etwa ?1402), † 22.7.1434 in Nürnberg

∞ 15.6.1416 mit Berthold Tucher Nb79

* 28.6.1386, † 6.5.1454 in Nürnberg St.Sebald

3x verheiratet aber kein Sohn Siehe Tuc-27/a

seine Eltern: Hans Tucher N874, * 1368, † 11.11.1425
3 Söhne: Berthold (3x verh, aber ohne Sohn), Hans, Endres Siehe Tuc-26/a; ∞ 1385 mit Anna Behaim N875, * 1371, † 1436.

er ∞1) 1404 mit Elisabeth Groland Nj07

(* etwa ?1380), † 1413

er er ∞1) 1404 mit Agnes Riegler H784

(* etwa ?1410)

Kinder:1. Christina Tucher Nk21, * 1417, † 1449.2. Brigitte Tucher H785, * 1.10.1420, † 1476.

Regesten:

 •  Carl I Holtzschuher, S.v. Friedrich V ∞ Pömer

 •  Geboren 1332

 •  Ward Senator und obrister Hauptmann zu Nbg, blieb in der zu seiner Zeit grassierenden Pest von der Holzschuherschen Familie allein übrig, und pflanzete mit seinen 5 Söhnen den Stamm fort., † 1422 Dienstag nach Pfingsten, 90 Jahre alt.

 •  ∞1) Felicitas v.Amerntal, ohne Kinder

 •  ∞2) Christina Pfinzing, Herrn Veit Pfinzings Tochter, vermählt 1391

 •  Kinder: Berthold V; Carl II; Paulus I; Sebald I; Friedrich VIII; Christina ∞ Berthold Tucher.
[Biedermann Tafel 171]

 •  Carl Holzschuher, Senator und oberster Stadthauptmann zu Nürnberg, welcher damals der einzige Stammes Erhalter von denen Herren Holzschuhern gewesen ist, * 1332, † Do.n.Pfingsten 1422, ∞ Christina Pfinzingin, To.v. Veit Pfinzing.
[Biedermann Tafel 403 Pfinzing]

→ Veit Pfinzing als sein Schwiegervater ist falsch!

 •  1384 kauft ein Konsortium von 8 Nürnberger Kaufleuten, nämlich Berthold und Seitz Pfinzing, Jobst Tetzel, Ulrich Stromer zu der Rose, Heinrich Eisvogel, Karl Holzschuher, Hans Groland und Konrad Pirkheimer vom Bamberger Bischof ein Leibgeding von 1000 fl um 6000 fl, zahlt diesen Betrag an den Nürnbergerg Juden Meyer, um damit im Auftrag des Bischofs eine Schuld eines Bamberger Klosters zu begleichen. Durch die Bildung dieser Gelegenheits-Gesellschaft sollte das Risiko dieses Darlehens auf viele Personen verteilt werden.
[W.Schultheiß: Geld- u.Finanzgeschäfte Nürnberger Bürger S.87]

 •  Vor 1388 Pfleger von St.Sebald in Nürnberg.
[Christa Schaper: Familie Tracht. MVGN 64]

 •  20.4.1407: Karl Holzschuher, Bürger zu Nürnberg, hat zu Lehen ... Weltendorf ...
[Internet Datenbank 2013 Hochstift Würzburg liber feudorum 11, fol.109v]

 •  1414 wird Karl Holzschuher von Kaiser Sigmund mit Rückersdorf als Reichslehen belehnt.
[Holzschuher History Archive, mit Abbildung der Urkunde]

 •  1415 Konrad Hallers Heiratsbrief mit Christina Tandorferin, ausgestellt von Karl Holzschuher, derzeit an des Schultheißen statt. Zeugen: Gerhart Czolner, Lamprecht Groß, Conrad Paumagertner.
[Gatter: Historia Holzschuerorum, 1755, S.112, Urk.104. - GL 1976]

 •  1383-1422 Senator in Nürnberg. 1388 Verwalter des Stadt- und Landkreises.

 •  Die erste Ehe mit Felicitas von Ammernthal war kinderlos.

 •  Er überlebte mit seinen 5 Söhnen als einziger Holzschuher die 12 Jahre in Nürnberg wütende Pest, so daß er etwa 40 Güter und 130 Häuser in Nürnberg erbte.

 •  Er starb Dienstag nach Pfingsten 1422 in Nürnberg und wurde in der Sebaldkirche begraben.
[AL G.W.Schmidt]
(Das Todesdatum ist in anderen Listen mit 2.6.1422 angegeben, was mit dem Dienstag nach Pfingsten identisch sein dürfte.)

→ Die 3. und 4. Pest in Nürnberg war 1370-76, 1380-82 [H.H.Hofmann]. Beides zusammen ist wohl die oben genannte 12-jährige Pest. Seine Söhne wurden nach der Pest geboren.

 •  Nach der Pest treten die Holzschuher für 2 Menschenalter im Osthandel nicht mehr in Erscheinung. [Stromer, Hochfinanz S.138]

 •  1565 fertigte Veit Holzschuher ein Geschlechterbuch an, in dem Karls vier Nachkommen-Linien farbig markiert wurden: Berthold V, † 1449, blaue Linie; Karl II, † 1456, rote Linie; Paul, † 1447, braune Linie; Friedrich VIII, † 1431, grüne Linie.
[http://www.dr-bernhard-peter.de 2011]

Regesten zu Felicitas v.Ammernthal:

 •  Felicitas v.Ammernthal, kinderlos.

Regesten zu Cristein Pfinzing:

 •  1.7.1391 heiratet Karl Holzschuher die "Junkfrawen Cristein fritzen Pfinzings von Cöln seligen Tochter". Frau Kathrey die Pfinzingin gab 600 fl Zuschatz und versprach, sie erben zu lassen nach Nürnberger Recht. Bürgen sind Bertold und Seitz die Pfinzing und Heinrich Eisvogel.
[Wunder, MVGN 49 S.52]

→ Seitz ist ein Onkel von Cristein. Bertold ist nur entfernt verwandt aber derzeit der Prominenteste Pfinzing im Rat. (HDL)

 •  Tochter von Veit Pfinzing: Christina Pfinzing ∞ 1391 mit Carl Holtzschuher, er * 1332.
[Biedermann Tafel 170 Holzschuher]

 •  Christina Pfinzingin, Gemal Herr Carl Holzschuher, * 1332, † 1422.
[Biedermann Tafel 403]

→ Hier ist sie eingetragen als Tochter von Veit Pfinzing, Sohn des Fritz Pfinzing. Das kann zeitlich nicht stimmen. (HDL)

Regesten zu Sebald Holzschuher:

 •  Sebald I starb 1426 unvermählt
[Biedermann Tafel 170]

Regesten zu Elisabeth Groland:

 •  Elisabeth Groland † 1413, ∞ 1404 mit Berthold Tucher * 1386, † 6.5.1454.
[Biedermann Tafel 615 Groland]


2018 3 7