Horn-1440 zur Stammtafel Horn Horn-1440

Kunz Horn R315 – reicher Kaufmann in Nürnberg


Eltern unbekannt

(* etwa ?1440), † 1517

∞ mit Barbara Krell R316

(* etwa ?1450)

Kinderlos.

ihr Vater: Franz Krell R317, (* etwa ?1420)

Regesten:

 •  Kunz Horn, Großkaufmann zwischen Frankreich, Lübeck und Ungarn.

 •  Sein Buchhalter: Stefan Tucher.

 •  ∞ mit Barbara T.v. Franz Krell. Das Krell-Wappen sieht ähnlich aus wie das Rummel-Wappen, so dass in den "Annalen" von 1489 die Falschmeldung entstand, er sei mit einer Rummel verheiratet gewesen.

 •  1514 Testament, besiegelt von 7 Zeugen: Lienhart Hirßvogel, Endreß von Watt, Hans Frey, Ludwig Schnodt, Hans Hetzer, Ludwig Muntzer, Hanß Kneussel.


Die Wappen Horn und Krell in einem Farbglas-Fenster
[Gerhard Hirschmann: Kunz Horn, ein Nürnberger Großhändler und Frühkapitalist, in: Wirtschaftswege und Wirtschaftskräfte 1, Stuttgart 1978]

 •  Leonhard Köberer stand in Diensten des reichen Nürnberger Kaufherrn Konrad Horn, der einen ausgedehnten Handel mit steirischen Messern und Eisenwaren betrieb. 1489 schenkte ihm Horn das von ihm erbaute Haus "im Vogelsang" zu Steyr. Köberer, der selbst aus Nürnberg stammte, machte sich in der Folge selbständig und gründete in Steyr ein Handelshaus, das sich 2 Jahrhunderte in seiner Familie hielt.
[Anton v.Pantz: Die Gewerken des steyrischen Erubergs, Adler-Jahrbuch, Wien 1917/1918, S.156]


2017 5 5