Kopf-3/b zur Stammtafel Kopf Kopf-3/b

Hiltpolt Kopf N528 – Handelsherr in Nürnberg


Vater: Kopf-2/a Konrad Köpf N525

(* etwa ?1320/1325)

In Nürnberg. 1362 Zeuge des Nürnberger Rats. 1364 Abge- sandter des Rats. 1381/1382 als Handwerker bezeichnet. 1385 Testament. 1386 Vertrag mit seinem Schwager Fr. Kress.

∞ mit Margarethe Schopper N529

(* etwa ?1310)

ihre Eltern: Gottfried Schopper N530, (* etwa ?1270)
Kaufmann in Nürnberg, urkundlich ab 1298. Er handelte mit Lebensmitteln und Wein. 1322 im Rat der Stadt. 1327 Testament. Siehe Sopr-2; ∞ (etwa ?1300) mit Margarete Ehinger N531, (* etwa ?1280), † (?) 1361 in Nürnberg.

Regesten:

 •  Bürger in Nürnberg. Eine überragende Persönlichkeit. Als 1362 burggräfliche Güter an die Stadt verkauft wurden, tritt er als Zeuge des Rats auf. 1364 gehört er zu den Abgesandten des Rates, die einen Streit mit dem Burggrafen wegen dieses Verkaufs schlichten.

 •  In den Ratslisten 1381/82 wird er ausdrücklich als Handwerker bezeichnet.

 •  1385 errichtet er sein Testament.

 •  1386 schließt er mit seinem Schwager Friedrich Kreß über das Erbe seines Schwiegervaters einen Vertrag.

 •  Die Kopf hatten ihre Jahrestage und Seelenmessen in der Nürnberger Lorenzkirche.

 •  Sein Bruder ist der Nürnberger Rotgerber Friedrich Kopf.
[R. Großner, Erlangen, laut AL Rusam]

→ Fehlerhinweise:

 •  Fritz Kreß ∞ Margarete Kopfin, T.v. Hilpolt Kopf ∞ Margarete Schopper.
[Biedermann Tafel 271 Kreß] Margarete ist nicht Tochter sondern Nichte von Hilpolt. [Schaper]

 •  Georg Coler, †1448, ∞ Margarete Kopfin, T.v. Hilpold Kopf ∞ Margarete Schopper. [Biedermann Tafel 601 Coler] Das kann zeitlich kaum stimmen (HDL).

Regesten zu Margarete Ehinger:

 •  Ihre Eltern: Walther Ehinger ∞ ... v.Seckendorf. [AL Frotscher]

 •  Anders: Ihr Vater Konrad Ehinger, 1320 aus Ulm in Nürnberg. [AL10962. - Bei Frotscher ist dies ein anderer Familienzweig.]


2015 4 30