zurück zum Stammtafelverzeichnis



Lem

Brügge ab 1200:


Um 1200 ein Lem (ohne Vorname) in Brügge.

1284 Lambert Lam/Lem in Brügge.

1395 Willem Lem aus einem "reich und edel Geschlecht" in Flandern. Sein Sohn Martin Lem kämpfte mit zwei Söhnen in Portugel gegen die Mohren. Der Sohn Antonio wurde dort von König D.Alphonso dem V. und ist der Stammvater der brasilianischen Leme. Die Tochter Maria bleibt in Portugal und ist die "Madre familias" der portugiesischen Familie Leme.

Der Sohn Martin Lem geht zurück nach Brügge und wird dort Bürgermeister.

In der Gegend zwischen Brügge und Rotterdam gibt es im 14.Jh. viele Lem und Lems.


Schweiz:


Simon Margadant (1511-1550) aus Graubünden nannte sich nach dem Familiennamen seiner Mutter Simon Lemm und latinisierte diesen Namen zu Simon Lemnius. Er war ein bekannter Gegenspieler von Martin Luther.


Niederrhein/Westfalen: 


1552 ein Lem in Münster.
1450 in Lambert Lemm in Kleve.


[Alles laut Mitteilung von Ruud J. Lem, 1989 in England: Pine Hill, Sandy Down, Boldre, Hants, SO41 8PN UK]

Ruud Lem hat zahlreiche Stammtafeln zu Lem, Lems, Lemmen, Lemmens.

25.3.07