zurück zum Kaleidoskop-Index
                                                         
Kaleidoskop:
Der  Lemmel  in  der  Literatur

1. Arno Holz
2. Franz Schubert
3. Theodor Fontane
4. Hoffmann von Fallersleben
5. David Beil
6. Isaac Bashevis Singer
7. Joseph Roth
8. Der Lemmel im Kriminalroman
9. Der Lemmel im Film
10. Dr. Arno Lämmel
11. Dietrich Lemmel - Auswanderer nach Australien

1.
Arno Holz

Arno Holz, geboren 1863 in Ostpreußen, gestorben 1929 in Berlin, parodierte in seinen berühmt gewordenen Dafnis-Gedichten (erschienen 1904) die Schäfer-Lyrik der Barockzeit. In diesem Werk voll lästerlicher Daseinsfreude kommt in etlichen Gedichten, von denen eines oben auszugsweise wiedergegeben ist, der "Lemmel" vor. Es ist nicht überliefert, mit welchem unserer ostpreußischen Lemmel Arno Holz Bekanntschaft gemacht haben muss, dass er "so manchem Lemmel die Hölle wünschte".
[dtv 96, 1961]




2. Franz Schubert

In einer Abhandlung über die landschaftliche Prägung des Franz Schubert und seiner Musik wurde festgestellt, dass ihm die "Zuckmantler Mundart" eigen sei. Und für diese Mundart wurde ein Beispiel angegeben, in dem ein Lemmel vorkommt:

[Internet 2015. H.D.Kiemle, Universität Brünn, 2000]


3. Theodor Fontane

In "Mathilde Möhring", geschrieben von Theodor Fontane 1891, wird im 15. Kapitel in Woldenstein in Westpreußen ein Prediger Lämmel genannt. Im Roman wird Woldenstein von Berlin aus erreicht mit Übernachten in Küstrin und in Bromberg. Freilich ist Woldenstein auf der Landkarte nicht zu finden, so dass es wohl ein Fantasiename ist.

Wie kommt Fontane dazu, seinem Pastor den Namen Lämmel zu geben?

Im Jahre 1832 kam der junge Fontane in das Gymnasium in Neuruppin. An diesem Gymnasium war Johann Andreas Lämmel aus Chemnitz als Magister und Oberlehrer tätig gewesen. Er starb zwar schon 1819, so dass Fontane ihn nicht mehr antraf, aber die Erinnerung des Magisters Lämmel wird zu Fontanes Zeit noch lebendig gewesen sein, zumal die zwei Lämmel-Töchter noch in Neuruppin lebten.
[Fontane, Werke, Nymphenburg 1968, Band 2 Seite 890]


4. Hoffmann von Fallersleben

Bäh Lämmel bäh
es stieß sich an ein Steinel
da tat ihm weh sein Beinel
da schrief das Lämmel "bäh!"
Bäh Lämmel bäh

Kinderlieder - Volkslied im 19. Jahrhundert, aus Breslau,
bei Hoffmann von Fallersleben und Ernst Richter: Schlesische Volkslieder 1842, Seite 823.
[Internet]


5. David Beil


Johann David Beil, geboren 11.5.1754 in Chemnitz, Schauspieler in Mannheim. Er schrieb Theaterstücke, darunter 1785 ein Lustspiel in drei Aufzügen "Die Schauspielschule". Eine Hauprolle darin ist das Fräulein Karoline von Lemmel, als Braut des Kommerzienrates Ramberg.



6. Isaac Bashevis Singer

Dieser jiddische Autor und Nobelpreisträger schildert in vielen Erzählungen das jüdische Leben in der Gegend von Warschau und dann das Leben ausgewanderter Juden in New York. Unter diesen Juden war der Familienname Lemmel oder Lemel recht häufig, und viele von ihnen sind in den Bremerhavener Auswandererlisten genannt. So kommen auch einige Lemmel in den Singerschen Erzählungen vor.


Die Erzählung "Der Hexenmeister": Lemel, der Großvater des Erzählers, war Hofjude auf dem Hof eines reichen Gutsbesitzers.
[I.B.Singer: Leidenschaften – Geschichten aus der neuen und der alten Welt, Hanser 1977]

Die Erzählung "The Blasphemer": Der Uhrmacher Lemmel im Dorf Malopol bei Lublin.
[I.B.Singer: A Friend of Kafka and other Stories, Delta Book 1970]

In einem Brief an Singer fragte ich ihn, ob die in den Erzählungen genannten Lemmel reale Vorbilder gehabt hätten. Aber ich erhielt keine Antwort. (HDL)



7. Joseph Roth

Wie auch I.B.Singer schildert Roth in seienm 1930 geschriebenen Roman "Hiob" das jüdische Leben in Galizien. Als der Romanheld namens Mendel Singer nach Amerika auswandert, ist dort einer seiner Nachbarn der Fleischer Lemmel, ebenfalls emigrierter Jude, dessen Sohn als junger amerikanischer Offizier gegen die Deutschen kämpft. - Gott hat "Mendel Singer gestraft, warum nicht Lemmel den Fleischer?"
[Joseph Roth: Hiob, Kiepenheuer und Witsch, 1974, 1982; siehe Seiten 147, 162, 171, 208]



8a. Der Lämmel im Kriminalroman


Hansjörg Martin: Die grünen Witwen von Rothenfelde.
Rowohlt-Verlag rororo thriller Nr. 2609, Sept. 1982. In diesem Kriminalroman kommen Manfred K. Lämmel ("der schöne Lämmel") und sein Sohn Volker Lämmel vor. Um beim Leser die Spannung des Krimis nicht zu stören, kann hier natürlich Näheres nicht verraten werden.

8b. Der Lämmel im Kriminalroman
Stefan Jahnke: Isergold. "Books on Demand" 2009, 296 Seiten. In diesem Kriminalroman spielen Rolf Lämmel und seine Familie die Hauptrolle. Der Erzählstil ist spannend und originell, aber ich fand die Lösung doch zu absurd, bis zur Geschmacklosigkeit. (HDL)


9. Der Lemmel im Film

Gewagtes Spiel Ein verliebter Jurist verliert seine Arbeit aus den Augen. TV-Kriminaldrama

Ein verliebter Jurist verliert seine Arbeit aus den Augen. TV-Kriminaldrama Kritik Community Die Millionärin Monika Lemmel treibt tot in ihrem Pool. Staatsanwalt Noack (Sebastian Koch) verdächtigt den Ehemann Wolfgang Lemmel (Dieter Montag) des Mordes. Schließlich wollte Monika ihn verlassen, weil sie ein Kind von ihrem Geliebten erwartete. Auch Monikas Tochter Jennifer (Liane Forestieri) scheint etwas zu verbergen. Noack ­ brillant im Job, aber spielsüchtig ­ ist jedoch so fasziniert von ihr, dass er sich auf eine Affäre einlässt. Trotz der Warnung von Kripokollegin Corinna (Nina Petri) ignoriert er Indizien, die gegen Jennifer sprechen… Das Drehbuch von Norbert Ehry ("Der große Abgang") steckt voller psychologischer Spannung, die Darsteller wie Sebastian Koch und Liane Forestieri hervorragend transportieren. Ein ungewöhnliches Fernsehspiel mit ebenso starkem Finale. Paul Noack (Sebastian Koch), Jennifer (Liane Forestieri), Wolfgang Lemmel (Dieter Montag) , Corinna Geiger (Nina Petri), Fred Grieshaber (Robert Viktor), Minich (Martin Gies).
[Internet 2012]


10. Dr. Arno Lämmel 

Dr. Arno Lämmel ist die Hauptperson im Roman von Pit Pikus und Mark Uriona: LÄMMELS SYNDROM oder Die fünf Dimensionen der Wahrheit. 
Edition Periplaneta, Berlin 2017. Es ist, laut Klappentext, ein "surrealer Wahnsinnsroman über Realitäten und Ideale, über deren Vergänglichkeit und ein bisschen auch über den Samsa in uns allen". Eine Reihe von sehr lesbaren und gut geschriebenen Kurzgeschichten ist durch eine surreale Rahmenhandlung verknüpft. - Sehr lesenswert! (HDL)


11. Dietrich Lemmel - Auswanderer nach Australien

Al Reed: Erinnerungen an Australien - Die Auswanderer.
Internet-Roman, Erstfassung 1959.  Al Reed ist ein Pseudonym für Alexander Ryer. - Willi Höger und Dietrich Lemmel sind Auswanderer, die um 1955 mit dem Schiff M/S Flamingo von Italien nach Melbourne/Australien reisen. Dietrich Lemmel wird als Weiberheld geschildert.

>Da gab es einen Dietrich Lemmel, seines Zeichens Verkäufer, man mochte ihn leicht für dreissig halten, obwohl er gleich alt war wie Willi. Meist ramponierten ihn die Frauen schwer, ließ er doch kaum eine Gelegenheit ungenützt verstreichen. Lemmels Tagebuch enthielt die unter fortlaufender Numerierung festgehaltenen Angaben über Ort, Zeit, Alter, Gewicht, Größe, Nation und besondere Qualitäten der Damen, die er bisher beglückt hatte. Willi staunte ehrlich über diesen Casanova der Neuzeit und erkundigte sich dann doch neugierig, wie Dietrich solch' enorme Erfolge erzielen könne. "Schau, ich bin jetzt bei Nummer 48 angelangt, das bedeutet einmal Erfahrung, 'experience' in Englisch, nicht wahr?" Willi nickte beifällig. "Dann habe ich natürlich meine speziellen Methoden entwickelt, die den Triebmechanismus der Frau direkt ansprechen. Reden, reden und wieder reden am Anfang, das ist die Hauptsache bei den meisten ..."- In diesem Ton ging es eine Viertelstunde so weiter, während sie im Schatten der Aufbauten saßen und aus Strohhalmen eisgekühlte Limonade inhalierten. - "Aber", Lemmel neigte sich Willi vertrauensvoll zu, "mein großer Traum ist noch nicht in Erfüllung gegangen." Er hielt die Luft an und blickte vorsichtig um sich: "Vielleicht gelingt es mir in Australien ich möchte einmal im Leben eine Chinesin pudern!"<

© 2000 Verlag Weishaupt. Alex Ryer, DOWN UNDER – Erinnerungen an den fünften Kontinent, Verlag Weishaupt, Gnas (Austria).
Im Internet unter http://www.gangan.com/ebooks/reed/index.shtml


Ende
Zurück zum Kaleidoskop-Index