Lmpl-1640 zur Stammtafel Lmpl Lmpl-1640

Hans Georg Lämpel/Lempl pa48 – Schlosser in Amberg


Vater: Lmpl-1605 ... Lämpel pf95

(* etwa ?1640) in Pfreimd, † vor 1690 in Amberg

1670-1687 Schlosser in Amberg, Münzgässchen 6. 1690 seine Witwe.

∞ mit Maria .... pa50

(* etwa ?1645)

1697 Schlossermeisters-Witwe in Amberg.

Kinder:

1. Elisabeth Lämpl pd41, * 13.9.1670 in Amberg, † 29.10.1700 in Amberg

2. Joannes Samuel Lämpl pd42, * 27.12.1671 in Amberg

3. Anna Maria Lämpl pd43, * 25.1.1673 in Amberg

4. Johann Michael Lemble pd44, * 25.3.1675 in Amberg

5. Samuel Lampl/Lämpl, * 29.5.1676 - Schlosser in Amberg, siehe Lmpl-1676

6. Hans Michael Lämpl pd46, * 8.9.1677 in Amberg
1697 Student.

7. Johannes Wolfgang Lämpl pd47, * 28.6.1681 in Amberg

8. Maria Barbara Lämpl pd48, * 9.12.1683 in Amberg

Regesten:

 •  Johann Geörg Lämppl, Schlosser, wird 9.5.1667 Bürger von Amberg, kommt von Pfreimbt.
[Stadtarchiv Amberg, Bürgerbuch Amberg II/109; Mtlg Stadtarchivar Dr. Regler 1978; und IH 2002]

 •  Hans Georg / Joannes Georgius Lämpl / Lemble / Lampl, Schlosser / Ferrarius in Amberg, und seine Frau Maria lassen 1670-1683 in Amberg 8 Kinder taufen.
[Diözesanarchiv Regensburg, KB Amberg]

 •  1670 Hans Georg Lämppel, Schlosser, Münzgässchen 6.

 •  1674 ebenso, aber Lempl, Lämpl.

 •  1687 ebenso, aber Lämpel, Lämp.

 •  1699 Erben von Hans Georg Lämpl, Schlosser, Ehefrau Maria.

 •  1699 Samuel, Schlosser, Sohn und Miterbe von (wie eben).

 •  1704 Samuel Lämpl, Schlosser, Münzgässchen 2?

 •  1741 Erben des Samuel Lämpl, Schlosser, Münzgässchen 2.
[Fotokopien von Karteikarten, Ort nicht angegeben, Quelle: Sdt.AA. Bd.340 bis Bd.345. - IH]

→ Es muss sich um Amberg handeln.

 •  Hanns Georg Lämpel, 1680 in Amberg.
[siehe Löwenthal]

 •  1690 Witib von Hanns Georg Lämpl in Amberg.
[Hans Götz: Amberger Einwohnerliste aus dem Jahre 1690. In: Oberpfälzer Jura, Heimat-Beilage des Amberger Volksblattes, Nummern 12-21 1953]

→ In einer langen abgedruckten Einwohner-Liste ist dies das einzige Lämpl-Vorkommen; auch keine ähnlichen Namen.

 •  1699 Hans Georg Lämpl, Schlosser in Amberg, Hausbesitzer in der Oberen Nabburger Gasse.
[Stadtarchiv Amberg, Namens- und Sachverz. zum Urk'buch der Stadt Amberg 1699-1985. - Mtlg Stadtarchivar Dr. Regler 1978; und IH 2002]

 •  1697: Die Schlossermeisterswitwe Maria Lämplin wird beauftragt, für das Gotteshaus des Salesianerinnenklosters in Amberg eiserne Fensterrahmen zu liefern, die samt den Schienen 8 Ztr. 27 Pfd. wogen; für das Pfund wurden 8 Kreuzer bezahlt, für das "große eiserne Kreuz auf die Kirchen" 5 Gulden.
[Georg Blössner: Geschichte des Salesianerinnenklosters in Amberg. Verh. d. Hist. Verines v. Oberpfalz u. Regensburg Bd.64 1913 S.98. - GL 1977]

Regesten zu Hans Michael Lämpl:

 •  Johann Michael Lämpl/Lämpel, 1697 Univ. Ingolstadt-Landshut-München.
[Matrikel 1981, laut IH 2002]


2016 2 21