Mb-31/hh zur Stammtafel Mb Mb-31/hh

Paul Lemmel e201 – in Schwarzenberg


vielleicht Vater: Mb-30/h Daniel Lämel e208

(* etwa ?1535), † 31.12.1611 in Schwarzenberg

1578-1611 in Schwarzenberg.

∞ (etwa ?1565) mit Sibylla .... e202

(* etwa ?1545/1550), begraben 14.5.1612 in Schwarzenberg

1578-1588 in den Taufeinträgen der Kinder erwähnt.

Kinder:

1. Katharina Lemmel e211, (* etwa ?1566)

∞ 16.2.1590 in Schwarzenberg mit Michael Kastel e203

(* etwa ?1565) von Bermsgrün

2. Maria Lemmel e212, (* etwa ?1575)

∞1) 19.10.1600 in Schwarzenberg mit Michael Weigel e204

(* etwa ?1570)

Siehe Weig-31/d

∞2) 4.2.1605 in Großpöhla mit Hans Reppel e207

(* etwa ?1570)

3. Helena e213, getauft 18.5.1578 in Schwarzenberg, begraben 15.6.1578 in Schwarzenberg

4. (Kind) e214, * ..11.1579 in Schwarzenberg, begraben 26.11.1579 in Schwarzenberg
"ein Embryo des Paul Lemmel"

5. Johannes Lemmel e215, getauft 7.5.1581 in Schwarzenberg
Sein Verbleib ist unbekannt.

6. Elias, getauft 13.1.1584 - Schneider in Schwarzenberg, siehe Mb-32/h

7. Magdalena Lemmel e217, getauft 7.6.1588 in Schwarzenberg, begraben 22.4.1617 in Schwarzenberg
1610 in Schwarzenberg.

uneheliche Verbindung 1610 mit Jost Sachs e205

(* etwa ?1585)

Tochter: Maria Lemmel e206, * getauft 14.9.1610 in Schwarzenberg, † (?)1639.

Regesten:

 •  1578-1611: Paul Lemmel in Schwarzenberg. Bei den Taufeinträgen sind als Paten erwähnt: Rebecca, Wolff Wagner; Anna, Joachim Häulin; Joachim Lang; uxor Daniel Halbstein; Balth. Georgius; Eva, Philip Georgius; Andreas Sohr; Christoph Galbor jun.; Balth. Jugel; 1588 weitere Paten unleserlich.

 •  16.2.1590 heiraten in Schwarzenberg: Michael Kastel von Bermsgrün und Katharina, Paul Lemmels zu Schwarzenberg Tochter.

 •  19.10.1600 heiraten in Schwarzenberg: Michael Weigel und Maria, Paul Lemmels zu Schwarzenberg Tochter.

 •  1611 stirbt er als Paul Lemmel in Schwarzenberg.

 •  14.5.1612 wird Sybilla, Witwe Paul Lemmels in Schwarzenberg begraben [Nr.13].
[Kirchenbücher Schwarzenberg; laut R.Windisch und H.Rasch]
[Vergl. Herbert E. Lemmel, "Nachkommen" Bd.2 S.203]

→ Das Taufbuch beginnt 1575; die beiden älteren Töchter, die 1590 und 1600 heiraten, müssen vor 1575 getauft worden sein.

 •  11.1.1584 lassen Paul Lemmel und seine Frau Sibylle den Sohn Elias taufen.
[KB Schwarzenberg laut Mtlg H.Nagel 1990]

→ Bei Windisch ist diese Taufe am 13.1.

 •  1589 und 1592 in Schwarzenberg: Erbzins zu Walburgis und zu Michaelis:
Paul Lemmel, 2 1/2 g vom Haus, Wolf Lemlin 2 g vom Häuslein.
Zins von Laßräumen:
zu Walburgis Paul Lemmel 1 g vom Raum an der Hammerleiten;
zu Michaelis Paul Lemmel 1 g vom Raum an der Bohren-Stallung;
Hausdienstgeld zu Michaelis:
Paul Lemmel 1 g 8 Pf., Wolff Lemlin 1 g 8 Pf.
Fröhnegeld zu Michaelis von der Hofwiese usw.:
Paul Lemmel 6 Pf., Wolff Lemlin 1g 8 Pf.
[Staatsarchiv Dresden, Loc.38069 Schwarzenberg Nr.6c, Amtserbbuch 1589 Amt Schwarzenberg, Bl.389b,390 Erbzins Walb., 386b Laßreumen Walb., 401b,403b Erbzins Michaelis, 412,414 Hausdienstgeld Michaelis, 419b Fröhnegeld; 428 Laßreumen Mich.; genau gleiche Angaben in Nr.6a, Amtserbbuch 1592; laut K.Wensch 1985.]

→ 2 g deuten auf ein nur kleines Haus; andere zinsen wesentlich mehr. Fröhnegeld wird anstelle von sonst zu leistendem Frohndienst gezahlt. [Wensch]

 •  1589 und 1592 ist Paul Lemmel unter den 76 bes. Mann in Schwarzenberg verzeichnet, neben Wolf Lemblin. 1559 ist kein Lemmel in Schwarzenberg verzeichnet.
[Zensiten des Amtes Schwarzenberg nach den Amtserbbüchern, laut Willy Roch]

→ Die Herkunft von Paul Lemmel, der in etlichen Ahnenlisten vorkommt, ist unsicher.
In Schwarzenberg gibt es verschiedene Lemmel-Zweige, darunter eine Bergbau-Linie (Daniel und Wolf) und eine Schneiderlinie. Pauls Beruf ist unbekannt, sein Sohn Elias ist ein Schneider.
Wenn man die Schneider Lemmel in Schwarzenberg als nahe verwandt ansehen will, dann ergibt sich die folgende Zuordnung:

Da Thomas Lemmel bereits 1577 starb, mögen die beiden 14 und 5 Jahre alten Söhne Balthasar und Jakob zu ihrem Onkel Paul nach Schwarzenberg gekommen sein.

Einschlägige Gerichtsbücher und Steuerverzeichnisse im Staatsarchiv Dresden wurden vermutlich erschöpfend durchgesehen. Man sollte im Staatsarchiv Weimar prüfen, ob dort einschlägige Urkunden sind.

Regesten zu Maria Lemmel:

[ihre zweite Ehe, bei der Paul Lemmel als ihr Vater angegeben ist, laut Mtlg Hanns Berger an K.H.Kramer 1989 und an R.Nötzold 1991; Nachkomme ist Forstrat i.R. Hanns Berger, 1991 in 7031 Leipzig, Limburger Str. 9.; siehe AL Herrmann = AL 11245.]

Regesten zu Magdalena Lemmel:

 •  1610 uneheliche Tochter mit Jost Sachs; Taufpaten: Görge Kandeler; Zacharias, Peter Grohdts Schwarzfärbers Sohn; Maria Ratsherrn ... (unleserlich) Magd; Maria, Christian Rehms Eheweib; Margaretha, ...s (unleserlich) Eheweib.
[Kirchenbücher Schwarzenberg; laut R.Windisch und H.Rasch]


2011 6 11