Munm-25/g zur Stammtafel Munm Munm-25/g

Günter Münzmeister N412 – in Bamberg, Genannter in Nürnberg


vielleicht Vater: Munm-24/e Conrad Münzmeister Ng75

(* etwa ?1365), † 1423

1400-1423 Genannter des Gr.Rats in Nbg. 1411 Bamberger Hausgenosse.

∞ mit Anna Dintner N948

(* etwa ?1370)

Kinder:

1. Ursula Münzmeister N411, (* etwa ?1395), † 1433 in Nürnberg Sebald

∞ 1420 mit Hans Löffelholz N409

(* etwa ?1393), † 1454

Ratsherr in Nürnberg, genannt der Kurze oder Karthauser. An der Schmiedgasse. Zuletzt Priester. Siehe Loef-26/b

seine Eltern: Burkhard Löffelholz N407, * um 1344, † 1434 in Nürnberg
Lamm-Wappen. Zieht 1420 von Bamberg nach Nürnberg. Siehe Loef-25/b; ∞ (etwa ?1375) mit Klara Münzmeister Ne15, (* etwa ?1355)
Ihr Vater ist nicht bekannt. Vielleicht Heinrich (HDL) Siehe Munm-24/c.

2. Catharina Münzmeister H605, (* etwa ?1405)

∞1) 20.5.1430 mit Georg Volkamer H604

(* etwa ?1400), † 1436

Siehe Vo-25/e

sein Vater: Peter Volkamer H603, (* etwa ?1370), † 1432 in Italien
In Nürnberg, 1396 im Rat, 1414 alter Bürgermeister. Siehe Vo-24/e∞ 1395 mit Anna Haller H607(* etwa ?1377), † 1423
7 Kinder

∞2) nach 1436 mit Hanß Cammermeister H606

(* etwa ?1415)

Siehe Kam-27/h

sein Vater: Heinz Kammermeister H579, (* etwa ?1385), † vor 1456
1426, 1441 in Bamberg. Siehe Kam-26/k

Regesten:

 •  1406: Guntherus et Fridericus Müntzmeister .. habent in feodum ... primo ... zu Zeit den Weyngarten und die .. Ecker und ... mit allen Zugehör. als das Cunr. Müntzmeister des egen (=genannten) Gunthers anha(?) gekauft hat und nichts ausgenommen. Item ein Gut zu Rat Rastat(?) ... Item ein Hof zu Windischen Sleten. Item ein Gut zu Kremelndorf(?). Item ein Wiesen zu Pandorf bei dem Krumbach. Item den ... zu Lichtenfels. Item die Vogtey zu Mulhausen. Item den Zehend zum Hof lomb(?) bey Mulhaus. Item den halben Zehend zu Storenhof. Item den halben Zehent zum Nelbendorff. Item die Wüstung zu Streubling. Item die Wüstung bey Herzogenrewt. Item die (?)lberteil an dem Zehend zu Schönbrunn bey Feucht(?). Item ein Gut zu Drewntz. Item ein Gut zu Faben(?). Item ein Wisen und Ecker vor der Stat zu Bamberg bey dem Galgen mit allen .. Zugehorungen ....


[StaatsA Bamberg A221 Standbuch 1, Lehenbuch des Bf Albr.v.Wertheim 1398-1421, f. 46'; Kopie]

→ Dieser Eintrag im Lehenbuch folgt unmittelbar auf eine Belehnung von Heinrich und Johannes Lemlein, deren Mutter wohl eine Münzmeister ist. Die beiden Lemlein und die beiden Münzmeister, die hier gleichzeitig belehnt werden, sind also wohl Vettern.

→ Etwas unklar: Ist der erwähnte Cunrad Münzmeister Gunthers Ahn? oder Oheim? Der Fridericus Münzmeister scheint nicht Gunthers Bruder zu sein; wohl ein Vetter.

 •  Günter Münzmeister, 1411 Hausgenosse, wählt 1411 seinen Vetter von Hallstadt Heinz Münzmeister in dieses Amt. (Gleichzeitig wählt Heinz Münzmeister seinen Sohn Heinz in dieses Amt.)
[siehe bei Fritz Münzmeister]

 •  Günter Münzmeister, Bamberger Hausgenosse und 1400-1423 Genannter des größeren Rates zu Nürnberg.

 •  1412 beauftragte er den Bamberger Krebs, die Geschichte und Rechtsverhältnisse der "Hausgenossen"-Familien des Bamberger Bischofs aufzuschreiben, da ein Streit über die Steuerfreiheit dieser Familien schwebte. 1488 ist dieser Codex im Besitz des Bamberger Anton Haller, und darüber schreibt der Nürnberger Hans Haller.
[Haller: 96.BHVB 1957/1958]
[C.A.Schweitzer: Die Hausgenossen zu Bamberg, S.2]

 •  8.3.1424: Das Bamberger Elisabeth-Spital hat von den Kindern des verstorbenen Gunther Münzmeister einen Zins aus dem Garten des Abtswörth gekauft...
[Archivdatenbank Stadtarchiv Bamberg]

 •  Günther Müntzmeister von Bamberg, seine Tochter Catharina ∞ 20.5.1430 mit Georg Volckamer.
[Biedermann Tafel 532 Volckamer]

[weiteres laut G.W.Schmidt]

Regesten zu Catharina Münzmeister:

 •  Catharina (T.v. Günther Münzmeister von Bamberg) ∞1) 20.5.1430 mit Georg Volckamer, ∞2) nach 1436 mit Hanß Cammermeister.
[Biedermann Tafel 532 Volkamer]


2018 2 1