Pfei-32/Kr zur Stammtafel Pfei Pfei-32/Kr

Johan/Hanss Krahmer K238 – in Elbing


Vater: Pfei-31/Kr Zacharias oder Tobias Krahmer K240

(* etwa ?1625), † vor 1684

In Elbing.

∞ mit Jacobina .... K239

(* etwa ?1630)

Tochter:

1. Euphrosyne Krahmer K237, getauft 6.8.1652 in Elbing-Marien

∞ 24.10.1684 in Elbing Marien mit Salomon Pfeiler K236

(* etwa ?1655), † vor 1708

1684 Kauf- und Handelsgeselle in Elbing. Siehe Pfei-33/a

sein Vater: ... Pfeiler K296, (* etwa ?1625)
Siehe Pfei-32/a

Regesten:

 •  6.8.1652 Taufe in Elbing St.Marien: Euphrosina Krahmer, eheliche Tochter von Hanss Krahmer und dessen Ehefrau Jacobina geborenen --.
[Taufbuchauszug, ausgestellt vom Direktor des Stadtarchivs Elbing, gez. Kleefeld, 1940 für Gerhard Lemmel; S32a]

 •  1684: der verstorbene Johan Krahmer im Traueintrag der Tochter.
[siehe bei Salomon Pfeiler; S32b]

 •  Helmut Strehlau, Westpr. Fam'fg, teilt 1979 mit, dass dieser Hans Krahmer nicht in seiner Kartei vorkommt. Sein Vater könnte sein:
- Zacharias Krahmer, * 1599 in Elbing, † 1655 in Elbing, oder dessen mutmasslicher Bruder
- Tobias Krahmer, * 1600 in Elbing, † 1665 in Elbing. Deren Grossvater könnte sein:
Hans Krahmer, (* etwa ?1540), 1590 Vogt in Elbing, † 1602 in Elbing an der Pest.

 •  Ein Hans Kramer aus Dresden war Stadtbaumeister in Danzig und baute 1568 das Grüne Tor am Langen Markt. Eine Verwandtschaft mit dem gleichnamigen Elbinger Vogt ist bei Strehlau nicht festzustellen, jedoch nicht ausgeschlossen.
[Strehlau]


2010 6 1