Pfin-20/Is zur Stammtafel Pfin Pfin-20/Is

Bertold Isolt N684 – Schultheiß


Vater: Pfin-19/Is ... Isolt Nm97

(* etwa ?1195), † vor 1266

1258/65 Schultheiß. Sein Nachfolger 1276 ist (sein Schwie- gersohn) Merklin Pfinzing. [Wunder S.58]

∞ mit Leukardis .... Nm99

(* etwa ?1200)

Tochter:

1. Els Isolt N683, (* etwa ?1220)

∞ (etwa ?1240) mit Merklin Pfinzing N588

(* etwa ?1217), † um 1278 in Nürnberg

1263-1274 erwähnt (Nürnb.Urk'buch). 1274 Schultheiß. 1274 verabredet er gegenseitige Zollfreiheit zwischen Nürnberg und Mainz. Siehe Pfin-21/a

seine Eltern: Sifrid Pfincinch N601, (* etwa ?1190)
1233 mit seiner Frau Oesterhildis in einer Urkunde des Abtes von Heilsbronn. Siehe Pfin-20/a; ∞ etwa ?1215 mit Österhild Bigenot N331, (* etwa ?1200).

Regesten:

 •  Berthold Isold gen. Propst (Probst, Prepositus, Eisoldus, Ysoldus)

 •  Herkunft aus dem Ministerialenstand

 •  † vor 14.1.1286

 •  urk. 1240-1272;

 •  1240, 1243, 1258-1265 Schultheiß

 •  ∞ Leukardis, 1289 Witwe.
[A.Scharr: Die anges. Bürger Nürnbergs, in: Gen.Jb. Bd.3 1963 S.14]
[Scharr: Waldstromer S.5]

 •  1250: Berthold genannt Isold, Schultheiß von Nürnberg.

 •  1258: Bertholdus scultetus Nurenbergensis dictus Prepositus [NUB 376].

 •  Nach ihm Schultheiß : 1265 Conradus Stromeier; 1274 Marquardus cognomine Phincinc.
[M.Keßler]

 •  1266: Erwähnt werden die Söhne des vorigen Butiglers Heinrich v.Stein, Heinrich und Hilpold, Schwestersöhne von Bertholt genannt Isolt, weiland Schultheiß in Nürnberg. (Keine weiteren Einzelheiten.)
[Nürnberger Jahrbücher Bd.1-2 S.41]

→ Demnach ist Heinrich vor 1266 gestorben. Seine Frau (die anderweitig Gertrud genannt wird) ist die Schwester von Bertholt Isolt, der auch vor 1266 gestorben ist.

 •  1289 erwähnt: Leukardis, die Witwe von Bertold Isolt. [AL Rusam]

 •  Dagegen: † 1289: Leukardis, Witwe von Bertold Isolt. [AL Pusch, DFA 27 1964]

 •  Pusch gibt an: Bertold Isolt ∞ um 1240. Das ist viel zu spät (HDL).

Regesten zu Els Isolt:

 •  Ihr Vorname Els laut [AL Pusch, DFA 27 1964]


2015 2 2