Pirk-28/i zur Stammtafel Pirk Pirk-28/i

Willibald Pirckheimer Na68 – Humanist


Eltern: Pirk-27/i Hans Pirkheimer Na65, Barbara Löffelholz Na66

* 5.12.1470 in Eichstätt, † 22.12.1530 in Nürnberg

Rat der Kaiser Maximilian I und Karl V. Ratsherr in Nürnberg.

∞ 1495 mit Crescentia Rieter Nb61

(* etwa ?1465), † 1504

Rieter von Kornburg.

ihre Eltern: Paul Rieter H838, * 1436, † 1487
von Kornburg Siehe Ritr-24/p; ∞ 1451 mit Katharina Volkamer H839, * 1434.

Tochter:

1. Felicitas Pirckheimer Na67, (* etwa ?1496), † 29.5.1530

∞1) 23.1.1515 mit Hans Imhof n322

* 6.2.1488, † 2.7.1526

Siehe Imh-28/h

seine Eltern: Hans Imhof n208, * 29.7.1461 in Nürnberg, † 11.8.1522
Handelsherr und Ratsherr in Nürnberg. Bankier von Willibald Pirkheimer und Albrecht Dürer. Siehe Imh-27/h; ∞ 25.11.1486 mit Catharina Muffel n323, (* etwa ?1465), † 23.9.1536 in Nürnberg
Katharina Muffel von Eschenau, eine Schönheit ihrer Zeit..

∞2) nach 1526 mit Hans Kleberger Nm71

* 1485

1509 in Imhofschen Diensten in Bern, dann in Genf und Lyon, wo man ihm ein Denkmal setzte.

Regesten:

 •  Willibald Pirkheimer, * 5.12.1470 Eichstätt, † 22.12.1530 Nürnberg, ∞ 1495 mit Crescentia Rieter, sie † 1504. 5 Töchter. Willibalds Schwager: Hans Rieter, † 1501, gehörte seit 1489 dem Nürnberger Rat an.
[Deutsche Biografie]


Wappen PirkheimerRieter in der Wappendecke des Enkels Hieronimus

[vgl Biedermann Tafel 235 Imhof]

 •  In Eichstätt geboren, aber in Nürnberg aufgewachsen.

 •  Förderer und Freund von Albrecht Dürer.


Willibald Pirkheimer im Alter von 53 Jahren. Kupferstich von Albrecht Dürer, Repro: Hager. [Helmut Flachenecker: Die Familien Pirckheimer in Eichstätt. Sammelblatt Hist. Verein Eichstätt, Eichstätt 1887. - IH1987]

 •  Als Willibald Pirckheimer die Crescentia Rieter (deren Vater bereits gestorben war) heiraten wollte, gab es Schwierigkeiten, weil ein anderer darauf bestand, eine rechtsverbindliche Heiratszusage schon erhalten zu haben. Der Vater Hans Pirkheimer musste erst vor dem Bamberger Dekanatsgeicht die Heirat für seinen Sohn erkämpfen. Nach der Verehelichung 1495 konnte Willibald dann den bereits von seinem Vater angestrebten Sitz im Nürnberger Stadtrat erlangen.
[Susanne Knacknuß über das Patriziergeschlecht Pirkheimer in: Historical Social Research vol.30 2005 S.80-106. Internet 2013]

Regesten zu Crescentia Rieter:

 •  Willibald Pirkheimer ∞ Crescentia Rieter von Kornburg, Tochter: Felicitas Pirkheimer ∞ 1515 mit Hans Imhof *1488.
[Biedermann Tafel 235 Imhof] (Keine weiteren Angaben über Crescentia Rieter.)

Regesten zu Katharina Volkamer:

[Biedermann Tafel 533A]

Regesten zu Hans Kleberger:



[Nürnberger Nachrichten 11.6.20120. - Mtlg KH]


2013 11 10