Rbg-31/r zur Stammtafel Rbg Rbg-31/r

Georg Lemmel/Lammel 4403 – in Röchlitz und Katharinaberg


Vater: Rbg-30/g Hieronimus Lemmel/Lembel/Lammel 4401

(* etwa ?1575)

Gerichtsverwalter in Röchlitz. Weber in Katharinaberg.

Sohn:

1. Hans Lämmel, (* etwa ?1605) - Exulant, siehe Rbg-32/r

Regesten:

 •  1600 kam die Scholzerei in Röchlitz durch Kauf an Bartel Jacobitz. Die folgenden Richter waren 1609 Hans Gärtner, 1611 Georg Möller, 1630/1631 Hans Gärtner. In der Zwischenzeit zeichnet ab und zu Georg Lammel als Gerichtsverwalter.

 •  6.1.1609 wird das Dorf Katharinaberg gegründet, als Freifrau Katharina von Rädern geborene Gräfin Schlick neuen Ansiedlern Wüstungen an der Lehne des Drachenberges überlässt. Es handelt sich dabei durchwegs um Leinweber, also eine Weberkolonie. Unter den Belehnten ist Georg lemmel. Die weiteren Namen sind: Kretschmer (Schulteß), Pültz, Michler, Weicker, Moysel, Rieger, Rudolph, Gertner. Demuth, Siebeneicher, Frümbter, Funcke, Prade, Plieschke, Wolckstein, Austen, König, Pfohl, Prediger.
[Anton Fr. Ressel: Heimatkunde des Reichenberger Bezirkes, Stadt und Land. Reichenberg, 1903/1904 Bd.2 S.212, 157. - Laut GL 1978]
[Georg Rosenberger: Von Exulanten aus dem nördlichen Böhmen. In: Arch. f. Sippenforschung Heft 11/1943 S.219. - Vg. Herbert E. Lemmel, "Nachkommen" Bd.2 S.187]
[Benjamin Baier sen.: Lebensbilder aus der Heimat, Nachdruck 1907 der Friedländer Zeitung von 1881]

→ Dieses Katharinaberg ist nicht zu verwechseln mit dem anderen bekannteren Ort Katharinaberg weiter westlich im Erzgebirge. Hier war Georg Lemmel bisher irrtümlich eingeordnet worden. - Die Jahreszahl 1605 bei Herbert E. Lemmel dürfte ein Schreibfehler sein.


2015 4 13