Sf-34/a zur Stammtafel Sf Sf-34/a

Michael Lemmel c503 – Bauer und Schöppe in Ursprung


Eltern: Sf-33/o Andreas Lemmel c501, Maria Neubert c502

(* etwa ?1645), † 1717/1718

1676 kauft übernimmt er in Ursprung ein Gut (von seinem Schwiegervater). 1698-1717 Gerichtsschöppe in Ursprung. Er besass auch ein wüstes Gut in Ursprung.

∞ vor 1676 mit Regina Sonntag c500

(* etwa ?1650)

ihr Vater: Georg Sonntag c530, (* etwa ?1615), † vor 1676
Bauer in Ursprung.

Kinder:

1. Johannes, * um 1676 - Bauer und Schöffe in Ursprung, siehe Sf-35/a

2. Rosina Lemmel c600, (* etwa ?1678)
erwähnt 1706/1708, unverheiratet.

∞ 24.11.1718 in Ortmannsdorf mit Michael Krin... c615

(* etwa ?1680)

Einwohner in Ortmannsdorf.

Regesten:

 •  1529 Valten Lemmel aus Neukirchen in Ursprung erwähnt [GB Stollberg Nr.318, Kaufbuch für Ursprung]; siehe C-29/k.

 •  1551-1554: kein Lemmel in Ursprung.
[StsA Dresden, Landsteuerverzeichnisse für Ursprung, Amt Grünhain Nr.335, 363, 386, 396.]

 •  Ursprung, das ab 1696 zum Amtsgericht Stollberg gehörte, gehörte bis 1695 mit Gablenz, Günsdorf, Kirchberg, Pfaffenhain, Seifersdorf zu den Grünhainischen Klosterdörfern, für die wiederum das Amtsgericht Schwarzenberg zuständig war. [R.Windisch]

 •  Ab 1676 Michael Lemmel in Ursprung, geboren etwa ?1645. Kirchenbücher vor 1716 sind nicht erhalten. 1648 wird Johannes Lemmel in Seifersdorf geboren und in Ursprung getauft (siehe Sf-34/b), als Sohn von Andreas Lemmel in Seifersdorf. Michael und Johannes dürften Brüder sein. Der Vater Andreas war bereits mit der Familie Sonntag verschwägert.

 •  3.11.1676 kauft Michael Lemmel Georg Sonntags zu Ursprung hinterlassenes Gut für 500 fl. Miterbin (also wohl Georg Sonntags Tochter - HDL) ist Michael Lemmels Weib Regina. 14.2.1679 wird der Kaufvertrag gerichtlich ratifiziert.
[StsA Dresden, Gerichtshandelsbuch AG Schwarzenberg Nr.62 Amt Grünhain 1670-1680 Bl.344 3.11.1676. Laut Kurt Wensch]

→ In dem selben Gerichtsbuch (Seite 299b) wird 1679 das von Michael Lemmel in Pfaffenhain hinterlassene Gut an die Erben verkauft, darunter wieder ein Michael. Siehe Lemmel-Stamm Leukersdorf Lk-34/n.

 •  1698-1717 unterzeichnet Michel Lemmel als Gerichtsschöppe verschiedene Kaufverträge in Ursprung.
[StsA Dresden, Gerichtsbuch Nr.86 des Amtes Stollberg 1696-1763; laut R.Windisch. Seiten 15B-16B 6.6.1698; 20B 16.2.1700; 25A 6.6.1702; 28A 26.6.1702; 38A 26.5.1705; 45A 6.1.170.; 46A 17.1.1708; 48A 18.1.1708; 59B, 64B, 67B 20.7.1711; 75A 14.1.1712; 96B, 99A 4.3.1717.]

 •  4.1.1706 ist Michel Lemmel Vormund für die älteste Tochter Dorothea ..., die beim Verkauf des Gutes ihres Vaters ... Aurich an Georg Knothens in Erscheinung tritt.

 •  12.3.1706 (vom Amt bestätigt 19.1.1708) verkauft Michael Lemmel sein Gut in Ursprung mit 2 Stück Zugvieh für 500 Gulden an seinen Sohn Johannes. Beim Verkauf wird auch Johannes' Schwester Rosina erwähnt, und was sie beim Tod der Eltern erhalten soll.

 •  28.12.1711 ist Michael Lemmel Vormund der Witwe Andreas Knothens, die ein Gut an Michael Brunner verkauft.

 •  14.1.1712 ist Michael Lemmel Vormund für die Tochter Anna Unger beim Verkauf eines Gutes an Daniel Unger.

 •  1720? Michel Lemmels wüstes Gut: Es wird ein Gartenhaus mit zugehörigen Feldern von Gottlieb Richter gekauft und als "solches zwischen des Lehn Richters und Michel Lemmels wüsten Güthern" bezeichnet. Später heisst es weiter: "zwischen Michel Lemmel und Gottfried Riedels wüsten Güthern gelegen". Das Datum ist unklar; Rolf Windisch schreibt, dass der Eintrag S.108b am 22.7.1673 datiert sei, dass der Eintrag aber, aus der Seitenzahl und aus den umgebenden Einträgen zu schliessen, etwa 1720 datiert werden müsse. - Aus GB 86 S.220ff (siehe Regest bei Michels Sohn Johannes) wird bestätigt, dass Michael Lemmel neben dem 1676 gekauften Gut auch ein oben am Dorf gelegenes wüstes Gut besass.
[GB 86 wie oben, 4.1.1706: S.34A; 12.3.1706: S.48B-50B; 1711: S.69B; 1712: S.78B; 1720?: S.108b und 110b; laut K.Wensch und R.Windisch]

 •  1711 heiratet in Jahnsdorf Hans Lemmel, Sohn von Michael Lemmel, Bauer und Gerichtsschöffe in Ursprung.
[KB Jahnsdorf, laut Herbert E. Lemmel, "Nachkommen" Bd.2 S.121]

→ Hinweis: Herbert E. Lemmel ["Nachkommen" Bd.2 S.121 u. Bd.1 S.30] vermutete, dass der in Ursprung lebende Michael Lemmel 1656 in Jahnsdorf geboren wurde, vergl. Jd-34/r. Diese Vermutung ist hinfällig.

Regesten zu Regina Sonntag:

 •  Dass Michael Lemmels Frau Regina die Tochter von Georg Sonntag ist, ist wahrscheinlich, aber nicht ganz sicher. Ein Heiratseintrag existiert wohl nicht mehr, da die erhaltenen Kirchenbücher von Ursprung erst 1716 beginnen.

Regesten zu Rosina Lemmel:

 •  1706/1708 unverheiratet. [siehe Regest beim Vater]

 •  24.11.1718 Heirat in Ortmannsdorf: Rosina, Michael Lämmels in Neudörfel hinterlassene dritte Tochter; und Michael Krin... (unleserlich), Einwohner in Ortmannsdorf. [KB Ortmannsdorf, laut RW]

→ Hier kann es sich nur um den Michael Lemmel in Ursprung handeln; der lebte freilich nicht in Neudörfel. Er mag aber nach Neudörfel gekommen sein, um sich dort um die Familie seines dort 1716 gestorbenen gleichnamigen Neffen zu kümmern.


2008 5 14