Sigl-29/n zur Stammtafel Sigl Sigl-29/n

Wolf Siegel e011 – in Eibenstock


Eltern: Sigl-28/a Hans Siegel e160, Anna .... e159

(* etwa ?1489), † um 1545

Zinnseifner. Seine Frau (Name unbekannt) † um 1554.

Kinder:

1. Melchior Siegel e010, (* etwa ?1510), † 1563 in Eibenstock
Er hat ein vom Vater ererbtes Gut in Eibenstock und ein Pochwerk am Auersberg.

∞ mit Maria Lemmel e006

(* etwa ?1516), † vor 1565

1563 im Testament von Melchior Siegel. 1565 im Erbvertrag ihres Bruders Baltzar. Siehe AV-30/f

ihre Eltern: Hans Lemmel e001, (* etwa ?1485), † 1541 in Auerbach/V
1532-1541 in Auerbach/V. Gewerke der Harzweide in Auerbach. 1541-1553 seine Witwe Catharina. 1546 Erbvertrag der Kinder. Siehe AV-29/g; ∞ (etwa ?1510) mit Catharina .... e002, (* etwa ?1485/1490), † vor 1565 in Auerbach/V.

sie ∞2) (1564) mit Hans Meusel e020

(* etwa ?1510)

1565 Ratsherr in Auerbach (zusammen mit Balzer Lemmel u.a.) 1565 in der Lemmel-Erbteilung genannt.

2. Caspar Siegel e172, (* etwa ?1515), † um 1587
Bergwerksbesitzer. Tochter: Maria.

3. Joachim Siegel e173, (* etwa ?1520)

4. Hans, (* etwa ?1525) - in Eibenstock, siehe Sigl-30/r

Regesten:

 •  Er hatte 4 Söhne: Melchior, Caspar, Joachim, Hans, und 4 Töchter, ohne Geburtsjahre.
[Mtlg Edwin Siegel 1980]

 •  sonst laut [Bauer], der für die Kinder keine Geburtsjahre angibt.

 •  Viele Daten zur Familie Siegel siehe [Bauer FuG 4/2003, 2/2004].

Regesten zu Melchior Siegel:

 •  Palmarum 1563 macht Melchior Siegel in Eibenstock sein Testament und stirbt bald darauf. Er hat ein vom Vater ererbtes Gut in Eibenstock und ein Pochwerk am Auersberg. Die Erbteilung findet Sonntag nach Corporis Christi 1563 statt.
[StsA Dresden, Gerichtsbuch Eibenstock No.14, Testament fol.244, Erbvertrag fol.175b. Regesten von Ernst Költzsch, mitgeteilt von Edwin Siegel; siehe separate Seiten.]

→ Nachkomme von Melchior Siegel ∞ Maria Lemmel ist:
Edwin Siegel, † 1985, 1977-1985 in 85 Nürnberg, Saturnweg 41.

 •  Die in der Erbteilung Siegel genannten Personen:

→ Es gibt in Eibenstock zwei gleichnamige und etwa gleich alte Vettern Melchior Siegel! Der eine † 1563, der andere † 1588. Von den folgenden Regesten ist nur die Heirat 1570 auf den 1563 gestorbenen Melchior Siegel zu beziehen.

 •  Melchior Siegel ist Zehntner in Eibenstock. Sein Sohn ist Melchior, * 1558, † 1626, 1613-1626 Zehntner in Eibenstock, ∞1) 4.6.1581 mit Barbara, Wolf Klingers Tochter vom Tannichthammer in Elterlein, sie † 13.2.1599 in Eibenstock; ∞2) 3.11.1600 in Annaberg mit Regina, Tochter des Zehntners Jobst Seifart.
[Ernst Sachse: Eibenstocker des 16.Jh. in: Mitteldt.Fam'kde Bd.2 S.297 1969]

 •  Katharina Siegel (Tochter von Melchior Siegel) ∞ 1569 in Platten mit Hans Horpach. [KB Platten laut E.Siegel]

 •  Katharina (Tochter des † Melchior Siegl von Eibenstock) ∞ 1.10.1570 in Neudek im Egerland mit Jakob Müller von Neudek.
[F.Tébensky: Sächsische Brautleute...in Neudek, in: Mitteldt.Fam'lde Bd.5 S.450 Juli 1978]

 •  Jakob Kleinhempel ∞ 17.9.1564 in Eibenstock mit Margarethe Siegel, Tochter von Melchior Siegel, * 1515, † 21.5.1588 in Eibenstock, Zehntner zu Eibenstock, vorübergehend Mitbesitzer des Muldenhammers (im Norden von Eibenstock); 12.3.1568 Bauerlaubnis zur Errichtung eines Hochofens daselbst für Melchior Siegel und seinen Schwiegersohn Jacob Kleinhempel; 23.6.1564 Bewilligung, 2.10.1564 Verleihung eines Wappens an Melchior Siegel und Hans Siegel (Wappenbuch der Wiener Reichskanzlei Bd.I pag.271); seine Frau † 15.12.1584 in Eibenstock (siehe Haus-Chronik des Ludwig Kleinhempel).
[Wolfgang Müller-Strauch, Weimar: AL für Otto Roehling, 1976]

Regesten zu Hans Meusel:

 •  siehe Regesten bei Baltzar Lemmel

 •  Seine Frau Maria Lemmel muss bald nach der Hochzeit gestorben sein. Hans Meusel dürfte dann wieder geheiratet haben.

 •  Die Meusel haben ein Bauerngut in Rempesgrün, das an Auerbach/V grenzt; dort ist 1539 Baltzer Meusel und 1576 sein Sohn Kaspar Meusel genannt.
[AL Dr. Paul Schüler, Parcusstr.9, 65 Mainz. - Laut: Dr. Otto Meusel, Julius Haerlin-Str.2/5, 8035 Gauting.]

Regesten zu Joachim Siegel:

 •  Joachims Siegel hat 1556 einen Sohn Wolfgang, siehe [portafonium Platten 1538-1564 S.24]


2016 2 15