Stro-26/d zur Stammtafel Stro Stro-26/d

Andreas Stromer N422


Eltern: Stro-25/d Jörg Stromeir N817, Martha Aislinger N420

* 1403, † 1449

1456 sein Witwe Elsbeth in der Gleißmühle.

Kinder:

1. Ursula Stromer Hc01, (* etwa ?1433)

∞ mit Sebald Müllner Hc00

(* etwa ?1428)

sein Vater: Hans Müllner Nk14, (* etwa ?1395), † vor 1447
In Nürnberg am Milchmarkt. Siehe Stro-26/Mln

2. Hans, (* etwa ?1435) - , siehe Stro-27/d

3. Ulman, (* etwa ?1440) - , siehe Stro-27/db

4. Andreas, (* etwa ?1445) - , siehe Stro-27/dd

Regesten:

 •  Er fiel im Herbst 1449 als Hauptmann der Nürnberger im Ersten Markgräflerkrieg beim Sturm auf Altdorf.

 •  1456: Schmelzhütte des Goldschmieds Sebolt Grolant in der Gleißmühle der Endres Stromerin.
[L.Sporhan, W.v.Stromer, Handelshaus Stromer, VSWG 47 (1960), S.92,98]

 •  1445 erbietet sich Andreas Stromer gegenüber dem Rat von Goslar, auf eigene Regie die ersoffenen Kupfer- und Silberstollen am Rammelsberg trocken zu legen und auszubeuten.
[Schultheiß, Finanz... S.99]

 •  weiteres siehe [Biedermann Tafel 466]

Regesten zu Sebald Müllner:

 •  Sebald Müllner, Ritter, ∞ mit Ursula Stromer.
[Biedermann Tafel 466 Stromer]


2015 1 31