Sy-34/e zur Stammtafel Sy Sy-34/e

Jacob Simansky K214 – in Mierunsken


Vater: Sy-33/a ... Simansky K219

(* etwa ?1685)

1711 in Mierunsken Kreis Lyck als Vormund der hinterlassenen Kinder von Thomas Simansky, Schultz in Mierunsken, der wohl sein Bruder ist.

Kinder:

1. Adam/Jedam Symansky K301, (* etwa ?1715)
1750-1762 auf einem von 3 Simanski-Höfen in Mierunsken. 2 Kinder.

2. Woytek Simanski, (* etwa ?1720) - in Mierunsken, siehe Sy-35/e

Regesten:

 •  Mierunsken, 17.3.1711: Der Schultz Thomas Simansky ist gestorben. Er hinterlässt die Witwe Soscha Priekopowna, die Tochter Kasia, 4 1/2 Jahre alt, (also * um ..9.1706), und den Sohn Jacob Simansky, 3/4 Jahr alt (also * um ..6.1710). Vormünder der Kinder sind: Jann Prsekop und Jacob Simansky von allhier auß Mierunsken. Thomas hinterlässt 1 1/2 Schultzen Huben, ein Wohnhaus mit Stall am Haus und eine Scheune.
[Staatliches Archivlager Göttingen, Generalhubenschoß Oletzko Bd.9 S.349f. - Laut Gerhard Lemmel]

 •  Mit Vertrag vom 15.9.1736 übergibt Jacob Simansky seinen Hof zur Bewirtschaftung an Paul Sumowski und Jedam Simanski.
[OF 285 S.323 (656). - GL]

→ Jedam=Adam muss ein Sohn sein. - Ist Paul Sumowski ein Schwiegersohn?

 •  Seine Frau ist wahrscheinlich Jedamowa Simanska, die 1754 in Mierunsken bei der Taufe des Enkels Jakob Patin ist.

→ Weitere Namensträger in Mierunsken wurden nicht gefunden. Der hier genannte Jacob Simansky ist wahrscheinlich der Vater von Woytek. Jacob dürfte ein Onkel des jüngeren Jacob sein, für den er 1711 die Vormundschaft hat. (HDL)

Regesten zu Adam/Jedam Symansky:

 •  1736 übernimmt Jedam Simanski den Hof in Mierunsken vom Vater Jacob.

 •  1754 ist Jedamowa Simanska (also die Frau von Jedam=Adam Simanski) Taufpatin bei einem Kind von Woytek Simanski.

 •  Drei Simansky-Höfe in Mierunsken:

 •  Woytek Simansky, 1750, 1756, 1762, 1768, 1780. 6 Kinder erwähnt (wann, nicht notiert). 1798 Daniel Simansky auf diesem Hof.

 •  Adam Simansky, 1750, 1756, 1762. 2 Kinder erwähnt. 1768 nicht mehr.

 •  Jacob Simansky, 1756, 1762, 1768. 3 Kinder erwähnt. 1780 Johann Siemancik; 1798 Jann Simancik, der den Hof von Jacob Siemantzik übernommen hat.
[StsA Göttingen. - GL]


2008 2 11