Sy-35/e zur Stammtafel Sy Sy-35/e

Woytek Simanski K216 – in Mierunsken


wahrscheinlich Vater: Sy-34/e Jacob Simansky K214

(* etwa ?1720)

1754 in Mierunsken Kreis Lyck.

∞ vor 1750 mit Suchna Plonsconka K217

(* etwa ?1725), † bald nach 1754

Kinder:

1. Matteus Symanski, (* etwa ?1750) - in Garbaschen, siehe Sy-36/a

2. Jakob Symanski/Szymanski, getauft 14.11.1754 - Getreidekaufmann in Königsberg, siehe Sy-36/e

3. Albrecht Szymanski K017, (* etwa ?1756), † 6.3.1803 in Königsberg-Dom
1794 unverheiratet, wird Bürger in Königsberg als ein Kauf- mann. - Heirat? Kinder?

4. Daniel Simansky K303, (* etwa ?1760)
1798 in Mierunsken auf dem Hof, den bis 1780 Woytek S. innegehabt hatte.

Regesten:

 •  14.11.1754 lassen Woytek Simanski und seine Frau Suchne Plonsconka (mit dem polnischen schräggestrichenen l) den Sohn Jakob in Mierunsken taufen. Paten: 1. Jedamowa Simanska, 2. Jan Plomski, 3. Jedam Plewka, 4. Anna Sumowscanka.
[Taufbuch Mierunsken, beglaubigte Abschrift des Pfarrers Alexander 1909. Aktenzeichen S16a]

 •  Woytek Simanski hatte ein Besitztum in Mierunsken Kreis Lyck Nr.52. Nach der Geburt 1754 des Sohnes Jacob, wobei als Mutter Suchna Plonsconka angegeben ist, meldete Woytek Simanski noch 4 weitere Kinder zur Taufe an, wobei aber als Mutter andere Namen genannt sind.
[Mitteilung Käte Symanski 1935 aus dem Briefwechsel ihres Schwiegervaters Johannes Symanski mit dem Pfarrer Alexander in Mierunsken.]

 •  "In der Anlage übersende ich Ihnen den gewünschten Taufschein (von Woyteks Sohn Jakob 1754). Der Tag der Geburt ist nicht verzeichnet. 9br bedeutet November. In den Jahren 1750-1760 sind noch 5 Geburten von Kindern derselben Eltern angegeben. Ferner zwei Geburten, bei denen der Vater Symanski heißt, jedoch sind die Namen der Mutter anderslautend.
[Brief des Pfarramts Mierunsken vom 26.3.1909 an Johannes Symanski; Akten Käte Symanski C111c]

→ Die Namen von Jakobs Geschwistern wurden damals leider nicht mitgeteilt. Aus anderen Quellen sind Matteus und Albrecht als Woyteks Söhne bekannt.

 •  Drei Simansky-Höfe in Mierunsken:

 •  Woytek Simansky, 1750, 1756, 1762, 1768, 1780. 6 Kinder erwähnt (wann, nicht notiert). 1798 Daniel Simansky auf diesem Hof.

 •  Adam Simansky, 1750, 1756, 1762. 2 Kinder erwähnt. 1768 nicht mehr.

 •  Jacob Simansky, 1756, 1762, 1768. 3 Kinder erwähnt. 1780 Johann Siemancik; 1798 Jann Simancik, der den Hof von Jacob Siemantzik übernommen hat.
[StsA Göttingen. - GL]

Regesten zu Suchna Plonsconka:

 •  Der Name wird Pl\/onsconka geschrieben, mit dem polnischen durchgestrichenen l.
[Taufbuch Mierunsken, Taufeintrag 1754 des Sohnes Jakob, beglaubigte Abschrift 1909]

Regesten zu Albrecht Szymanski:

 •  1.12.1794: Albrecht Symanski, unverheiratet, aus dem Amt Czichen, wird Bürger in Königsberg-Kneiphof, "auf den Handel mit Material- und Gewürzwaren". Er zahlt 25 Rthlr.
[Carl Schulz, Kurt Tiesler: Bürgerbuch Königsberg, Hamburg 1978, S.154 Nr.125]

 •  Besitztum in Mierunsken Kreis Lyck.

 •  Wird Bürger in Königsberg [siehe Carl Schulz: Bürgerbuch]

 •  1800 beim Begräbnis von Jakob Symanski war auch dessen Bruder Albrecht Szymanski (so schrieb auch Jakob seinen Namen).
[Notizen Johannes Symanski; C42b, C112]

 •  Albert Symanski, † 6.3.1803 in Königsberg-Dom. [Kirchenbuch C18a]


2008 2 11