T-31/a zur Stammtafel T T-31/a

Melchior Lemmel t346 – Tischler in Torgau


Vater: T-30/c Balzer Lemmel/Lömmel t348

(* etwa ?1555), begraben 14.5.1601 in Torgau

1583-1601 Tischler in Torgau. Der Name wird meist Lemmel, aber auch Lämmel und Lömmel geschrieben. Stammvater einer Sippe von mindestens 45 Tischlern namens Lemmel.

∞ (etwa 1581) mit Judith Fehre t347

(* etwa ?1560)

ihr Vater: Friedrich Fehre t359, (* etwa ?1525), † vor 1599 in Torgau
Die einzige Beurkundung ist 1599 die Erbschaftsteilung Friedrich Fehrens. Siehe T-30/Fe

Kinder:

1. Hans, getauft 17.6.1583 - Tischler in Torgau, siehe T-32/a

2. Maria Lemmel t232, getauft 2.4.1586 in Torgau

3. Anna Lemmel t233, getauft 1.3.1588 in Torgau

4. Judith Lemmel t234, getauft 29.10.1590 in Torgau

∞ 23.6.1617 in Jena mit Tobias Burckart t285

(* etwa ?1585)

5. Jacob, getauft 6.7.1592 - Tischler in Torgau, siehe T-32/b

Regesten:

 •  1583-1592: Melchior Lemmel in Torgau bekommt 5 Kinder.

 •  1601 stirbt Melchior Lämmel in Torgau.

 •  Am 14.3.1617 wird Melchior Lömmels Tochter beerdigt. (Welche?)
[Kirchenbücher Torgau; lt K.Wensch]

 •  1587 ist ein Lemmel (ohne Vorname) im Ratsprotokoll bei einer Streitigkeit erwähnt.

 •  1597 nimmt Judith Lemmel (Melchiors Frau) 20 Gulden Darlehen auf ihr Haus in der Leipziger Gasse.

 •  1599 tritt Melchior Lemmel, Tischler in Torgau, als ehelicher Vormund seiner Frau Judith bei der Erbschaftsteilung Friedrich Fehrens auf.
[Stadtarchiv Torgau, Ratsprotokolle; lt K.Wensch]

 •  1595 Torgau. Leipzigisch Viertel: Baltzer Lemmell xxxv ßo Haus und Hof; Spittel-Viertel: Melchior Lemmell xviij ßo Haus und Hof.
[StaatsA Dresden, Landsteuer-Register Torgau Nr. 827.V von 1595 Bl.313b und 318; laut Kurt Wensch, Mtlg 1994.]

→ Melchiors Vater ist nicht ganz sicher: In der älteren Generation gibt es in Torgau mehrere Lemmel; von ihnen ist in erster Linie Baltzer als Melchiors Vater anzusehen, da sowohl Baltzer als auch Melchiors Sohn Hans in Torgau in der Webergasse wohnen. (Hans mag das großväterliche Haus in der Webergasse geerbt haben.)

→ Melchior ist, nach den Geburtsdaten seiner Kinder, etwa um 1555 geboren. Sein Vater Baltzer wäre demnach etwa zwischen 1515/1530 geboren.

→ Melchior Lemmel ist der Stammvater einer Sippe, in der in 10 Generationen bis zur Gegenwart der Tischlerberuf im ununterbrochenen Mannesstamm mindestens 45 mal vorkommt, wobei der Verbleib von etlichen Söhnen noch unbekannt ist.

Regesten zu Judith Fehre:

 •  1599 tritt Melchior Lemmel, Tischler in Torgau, als ehelicher Vormund seiner Frau Judith bei der Erbschaftsteilung Friedrich Fehrens auf.
[Stadtarchiv Torgau, Ratsprotokolle; lt K.Wensch]

→ Der Familienname, dessen Genetiv-Form "Fehrens" ist, dürfte "Fehre" lauten, denn 1619 wird ein Tuchmacher Andreas Fehre Neubürger in Torgau [Martin Granzin, Familie und Volk Bd.4/5 1958/59 S.227]

→ Hiernach muss Judith eine geborene Fehre sein und Friedrich Fehre ihr Vater.

Regesten zu Judith Lemmel:

 •  23.6.1617 Trauung in Jena: Tobias Burckart, Bürger und Schuhmacher in Jena, und Judith Lemmelin, Melchior Lemmels gewesenen Bürgers und Tischlers zu Torgau seligen nachgelaßene Tochter.
[KB Jena S.430, Mtlg R.Langenhagen 2011]


2011 11 27