WhK-41/e zur Stammtafel WhK WhK-41/e

Hans-Heinrich Lemmel w721 – Schriftsteller in Wiesbaden


sein Taufname: Hans-Heinrich Theodor

Eltern: WhK-40/e August Gotthold Karl Lemmel w718, Luise Landt w618

* 3.9.1890 in Hamburg-Wandsbek, † 1974

Schlosser, Tischler, Schiffsbau-Ingenieur, u.a. Schriftsteller unter dem Namen Hanns Landt-Lemmél. Bis 1925 in Hamburg, 1925-1974 in Wiesbaden.

∞ 27.11.1920 mit Minni Koch w621 (Taufname: Maria Wilhelmine)

(* etwa ?1895) in Guntersblum/Rhein

Kinderlos.

Regesten:

 •  Bis 1925 in Hamburg. 1925-1974 in 62 Wiesbaden, Hainerweg 4.

 •  Schlosser, Tischler, Schiffsbau-Ingenieur, Exporteur für Ölmaschinen, Weltreisender, Oberingenieur, Lebenskünstler, Schriftsteller, Philosoph.

 •  Ein Buch von Hans Heinrich Lemmel: "Gewinnung, Veredelung und Verarbeitung der Oele und Fette. Aus der Praxis für Praxis und Studium." Allg.Industrieverlag Berlin 1932.

 •  Bis 1963 Chief Engineer der United States Air Forces Europe.

 •  Schriftsteller unter dem Namen Hanns Landt-Lemmél.
- "Splitter und Späne" - Aphorismensammlung.
- "Wal frei" - Auf Walfang im südlichen Eismeer. Brockhaus-Verlag Wiesbaden, 2.Aufl. 1952.
[Mtlgen Hans-Heinrich Lemmel und Publikationen]

 •  Ein Lied von Hans Heinrich Lemmel: "Ich rufe von Urwald und Steppe her / zur deutschen Heimat, weit übers Meer ...", 6 Strofen, aus "Koloniale Lieder und Gedichte". Nur Text bekannt, keine Noten.
[www.DeutschesLied.com 2016]

 •  Frau Maria W. Lemmél, 1983 in 62 Wiesbaden, Parkstr. 6 [Telefonbuch]. - 1993 unter dieser Adresse "unbekannt".


2016 8 22