Zoln-23/R zur Stammtafel Zoln Zoln-23/R

Erkeng Zollner N213 – Ritter


(* etwa ?1320)

Ritter, 1376 urkundlich

Sohn:

1. Conrad Zollner N209, (* etwa ?1350)
1399 Ritter.

Regesten:

 •  1376: Gerlach von Hohenloch verkauft drei Dörfer. Dabei siegeln die folgenden Bürgen: Her Hartmut Fuchs, Her Erkeng Zolner, Her Abrant von Sauwenshenn zu dem Steffansberg, Her Lemplin Lampprecht, Her Wilhelm von Zenne von Beckkendorff, Her Eberhart Fuchs, Her Gotz Schader, Her Dyetz trugsezz von Wetzhusen, Her Otte von Tungfelt, Ritter. - Burckhart von Hoheneck, Petter von Ehenheim von Seckkenheim, Apel Fuchs, Jorg von Tetelbach, Wolfram von Tetelbach, Arnolt Hiltmar und ..chtolt von Tetelbach, Edelknechte.
[HStA München Nr.8501, Fotokopie]

→ Nach ihm genannt und wohl sein Sohn: Ritter Conrad Zollner.

Regesten zu Conrad Zollner:

 •  1399: Herr Gunther von der Kere und Herr Jacob von Tunfelt, Würzburger Domherren, bevollmächtigen im Namen von Bischof Gerhard von Würzburg und Graf Rudolf von Wertheim die Ritter Hans Lemplin und Conrad Zollner, nach ihrem Gutdünken des Stiftes Schloß, Städte, Dörfer oder Güter zu verpfänden und zu verkaufen. Die Ritter Hans Lemplin und Conrad Zollner bestätigen die obige Vollmacht.
[HStA München, Nr.2724 und 2723. - Fotokopien durch Gerhard Lemmel]


2012 2 25