vFoe-27/e zur Stammtafel vFoe vFoe-27/e

Henricus Volkersheim B006 – in Riga


Eltern: vFoe-26/e ... Volkersheim B008, ... v.Dönhoff B009

(* etwa ?1392)

1432 Vasall des Erzbischofs von Riga; auf Hohenbergen im Gebiet Pebalg.

∞ mit Margarethe v.Behr B007

(* etwa ?1395)

ihr Vater: Heinrich v.Behr B017, (* etwa ?1365), † vor 1435
1403-1417 urkundlich. Ritter, vom Bischof von Minden/Westf. belehnt. Siehe vBer-26/e

Sohn:

1. Johann Völckersahm, (* etwa ?1435) - auf Kalkuhnen, siehe vFoe-28/e

Regesten:

 •  Henricus Volkersheim de Livonia, 1411 Student Leipzig, 1432 Vasall des Erzbischofs von Riga, erhielt von diesem 1432 Hohenbergen im Gebiete Pebalg zu Lehen. Darauf verkaufte er 1434 sein Haus in Riga in der Schuhstrasse.

 •  ∞ Marg. v.Behr.

 •  Mehrere Söhne, darunter Johann.
[Zentralstelle]

 •  Enkel:

 •  Henricus Volkersheim (Volkersamb), 9.2.1501 im Gebiet Pebalg auf dem Lehngut von 1432 = Kern des späteren Rittergutes Hohenbergen. - Nachkommen im Mannesstamm erloschen.

 •  Christopher Volkersam, bei Waidau (Ksp Papendorf); Nachkommen: Linie Welkendorf. ∞ mit Anna Aderkas, T.v. Tönnis Aderkas, Besitz am Waidau'schen See (jetzt Rittergut Welkenhof), den der Schwiegersohn erbte.

 •  Johann, S.v. Johann ∞ Schwarzhof.

 •  Die 3 Volkersam-Brüder Laurenz (†1542/1543, erw. 1517-1542, Dompropst von Dorpat und Oesel, kinderlos); Jürgen (erw. 1533-1547, auf Sultz, 2 Töchter); und Johann (†1552, erw. 1544, Domherr der Kirche Dorpat, 1 Tochter).

Regesten zu Margarethe v.Behr:

[Marg. v.Behr ∞ Volkersheim, laut Kurt Wensch 1958]
[die weiteren Vorfahren laut AL9397: Ernst Kolberg, 7931 Schmiechen, Gartenstr. 23; Probandin seine Frau Gustava v.Lilienfeld]


2010 6 9