Hb-24/Th zur Stammtafel Hb Hb-24/Th

Symond v.Dalheyn v006


Eltern unbekannt

(* etwa ?1360)

∞ mit Cecilie v.Helmstadt v007

(* etwa ?1365)

Kinder:

1. Peter v.Thalheim v889, (* etwa ?1390)

2. Elsa v.Thalheim v917, (* etwa ?1395)
Schwester des Peter v.Thalheim

∞1) um 1420 mit Volmar Lemlin v911

(* etwa ?1355), † 1429/1430

erw. ab 1379, Heilbronn. 1384 Böllingen, 1389 Richter Heilb, 1399 Bergheim, 1404 Offenau, 1409 Großgartach, 1412 Kirch- hausen, 1429 Wimpfen. 1409-1447 Untereisesheim. Siehe Hb-25/a

seine Eltern: Volmar Lemlin v908, (* etwa ?1320), † zw. 1374/1381
1353-1374 Heilbronn, 1353 Verkauf von Gütern in Laufen u.a., 1360 Böllingen, Neckargartach 1364 Großgartach Siehe Hb-24/a; ∞ vor 1353 mit Agathe .... v888, (* etwa ?1325), † nach 1381.

er ∞1) vor 1384 mit Anna v.Massenbach v916

(* etwa ?1360)

∞2) nach 1430 mit Konrad v.Heinrieth v981

(* etwa ?1390)

1456: Konrad v.Heinrieth Stiefvater von Volmar Lemlein d.Ä. und Volmar d.J. und deren Schwester Cäcilie Wwe Kunmans v.Schauenburg.

Regesten:

 •  Symond v.Dalheyn ∞ Cecilie v.Helmstadt. Kinder: Peter; Elsa ∞ Lemlin; Symon; Wilhelm.
[Zschr. d. hist. Vereins f.d. württ. Franken Band 8, 1869, S.53. - GL 1976]

Regesten zu Peter v.Thalheim:

 •  1431 verkaufte Heinrich von Remchingen einen Teil von Frankenbach an Peter von Thalheim genannt von Eberbach, der ihn 1434 um 1300 fl seinen Neffen und Mündeln Hans und Volmar Lemlin überlässt.

 •  1.3.1438 verkaufen Peter von Thalheim und die Brüder Volmar und Peter Lemlin als Vormünder der Jungen Hans und Volmar Lemlin einen Teil von Frankenbach, unter Vorbehalt der Wiedereinlösung, um 1300 fl an die Stadt Heilbronn.
[Württ. Oberamtsbeschr., Oberamt Heilbronn, Bd.2, Stgt 1903, S.310. - GL 1982]
[Carl Jäger: Gesch. d. St. Heilbronn, Heilbronn 1828, Bd.1 S.201]

Regesten zu Elsa v.Thalheim:

 •  20.6.1456 Elsa v.Thalheim und ihr zweiter Mann Konrad v.Heinrieth.
[siehe Regest bei Volmar d.Ä.]


2016 1 31