Llin-1400 zur Stammtafel Llin Llin-1400

Hainrich Laemblin p013


Eltern unbekannt

(* etwa ?1400)

In einem undatierten Nekrolog (zw.1300-1500) in Hausen bei Hohenwart Nähe Ingolstadt.

Regesten:

→ Ein Heinz Lemlein (siehe B-26/k) ist um 1450 in Cham, Kötzting und Hohenwart beurkundet. Dieses Hohenwart liegt östlich von Cham und Kötzting. Ein anderes Hohenwart aber liegt südlich von Ingolstadt, südwestlich von Reichertshofen. Hier ist ein Hainrich dictus Laemblin in einem nicht datierten Nekrologs-Eintrag genannt:

 •  Necrologium Augustanum: XIII kal. October: Hainrich dictus Laemblin obiit qui dedit Curiam in husen apud hochenwart, Iude dantur X sol.Ingelstatenses den.dapsilium, qui dandi sunt pro urna vini. Eandem curiam possident Zacharias et Ulricus frater eius et Kunigundis uxor eiusdem iure personali.
[Monumenta Boica, Bd.35 Teil 1, München 1847]

→ Hainrich Laemblin ist gestorben. Er hatte der Kurie in "Husen bei Hohenwart" etwas gestiftet. Diese Kurie haben jetzt inne: Zacharias und Ulrich, dessen Bruder, und Kungund, dessen Frau (alle ohne Familiennamen).

→ Eine Jahreszahl ist nicht angegeben; bei anderen Einträgen liegen die Jahreszahlen zwischen 1300 und 1500.

→ Dieses Nekrolog ist nicht im BayHStsArchiv München. Meine Anfrage wurde an das Staatsarchiv Augsburg weitergeleitet. Antwort siehe Brief. Es muss sich um Hohenwart Landkreis Pfaffenhausen/Ilm handeln, in dessen Nähe es mehrere Hausen-Orte gibt (z.B. Deimhausen, Freinhausen).
[Mtlg Dr.Höppl 1999]


2009 10 14