Llin-1600 zur Stammtafel Llin Llin-1600

Johannes Lämlin p990 – in Villingen und Überlingen


Eltern unbekannt

(* etwa ?1600)

1630-1654 in Villingen. Katholisch. 1672 in Überlingen.

∞ 14.10.1630 in Villingen mit Magdalena Rieckheim p989

(* etwa ?1605)

Kinder:

1. Elisabeth Lämlin p991, * 14.11.1631 in Villingen

2. Johanna p992, * 22.9.1633 in Villingen, † wohl vor 1638

3. Maria Lämlin p993, * 8.4.1636 in Villingen

4. Johanna Lämlin p994, * 15.3.1638 in Villingen

5. Andreas Lämlin p995, * 30.1.1640 in Villingen

6. Magdalena Lämlin p996, * 18.10.1641 in Villingen

7. Johann Georg Lämlin p997, * 28.4.1644 in Villingen

8. Catharina Lämlin p998, * 23.9.1646 in Villingen

9. Franciscus Lämlin p999, * 19.4.1649 in Villingen

10. Helena Lämlin p987, * 29.9.1651 in Villingen

11. Jakob Lämlin/Lemble p986, * 29.4.1654 in Villingen, † 10.2.1673 in Salzburg, (sein Taufname: Johann Jakob )
1672/1673 Student in Salzburg.

Regesten:

 •  1630 Trauung und 1631-1654 Kindstaufen in Villingen.
[Villingen, katholisches Münster-Ehe- und Taufbuch. Mtlg Ute Schulze, Stadtarchiv Villingen, 2000]

 •  Der Sohn Johann Jakob "aus Villingen" stirbt 1673 in Salzburg, wo er 1672 immatrikuliert wurde, dabei aber "aus Überlingen" bezeichnet wird. Danach muss man annehmen, dass der Vater 1672 in Überlingen lebte. (HDL)

Regesten zu Jakob Lämlin/Lemble:

 •  10.2.1673 Tod eines 19-jährigen Studenten namens Jakob Lemble aus Villingen in Baden.
[Salzburg, Sterbematrikel Dompfarre. - Mtlg Elisabeth Engelmann, Erzbischöfliches Konsistorialarchiv Salzburg, 1996]

→ Wahrscheinlich derselbe:

 •  1672 an der Universität Salzburg immatrikuliert: Johann Jacob Lemble aus Überlingen am Bodensee.
[Virgil Redlich: Die Matrikel der Universität Salzburg 1639-1810, Salzburg 1933, S.112. - Mtlg E.Engelmann 1996]


2009 10 14