Pe-40/ia zur Stammtafel Pe Pe-40/ia

Eva Tupschöwski P282 – ∞ Lepsius


Eltern: Paul Tupschöwski P270, Pe-39/ia Elise Peter P271

* 12.7.1886, † 23.6.1969 in Berlin

∞ nach 1919 mit Ernst Lepsius P286 (Taufname: Ernst Richard)

(* etwa ?1880)

Jurist, 1914 in Tsingtau.

sein Vater: Ernst Lepsius P298, (* etwa ?1845)
Rektor der Technischen Hochschule Darmstadt.

Tochter:

1. Susanne Lepsius P287, * 12.7.1922, (ihr Taufname: Eva Susanne )
Nach der Scheidung nahm sie wieder den Namen Lepsius an.

∞ mit Harald Klein P288

(* etwa ?1900)

Dr. Harald Klein heiratete in vierter Ehe die Susanne Lepsius. Nach der Scheidung heiratete er in fünfter Ehe eine Münchener Fernsehansagerin.

Regesten:

Regesten zu Ernst Lepsius:

 •  Sein Vater war Rektor der Technischen Hochschule Darmstadt; sein Großvater Karl Richard Lepsius war ein berühmter Ägyptologe.

 •  Jurastudium mit Promotion.

 •  Nationalitätswechsel und Optionsrecht der Elsass-Lothringer nach den deutschfranzösischen Friedensverträgen des Jahres 1871. (Diss. Heidelberg 1912)

 •  Seit 1.1.1914 als Referendar dem Gericht in Tsungtau zugewiesen, wohnhaft Berlinerstr. 2. - Aug.1914 als Vizewachtmeister der Reserve zur Schweren Haubitzen-Batterie des 3. Seebataillons.

 •  Ab Nov.1914 gefangen im Lager Kumamoto (Gef.Nr.2493, Haimatort Darmstadt), 9.6.1915 verlegt ins Lager Kurume. Gehörte 1918 zu den Schiedsrichtern der Abteilungen Bildende Kunst und Dichtkunst.

 •  Dez.1919 entlassen, Heimreise, Heirat mit Eva Tupschöwski, eine Tochter Susanne.
[Internet 2015, www.tsingtau.info]

Regesten zu Susanne Lepsius:

 •  1969 unterzeichnet sie als einzige die Todesanzeige ihrer Mutter Eva Lepsius geb. Tupschöwski. Dabei angegebene Adresse: 1 Berlin 33, Selchowstr. 9.


2015 12 7