Hall-23/y zur Stammtafel Hall Hall-23/y

Peter Haller H171 – in Nürnberg


Eltern: Hall-22/y Jakob Haller H107, Anna Forstmeister N794

(* etwa ?1350), † 13.12.1435 in Nürnberg

Zu Ziegelstein. Hinterliess ein Vermögen von 60ooo fl.

∞1) mit Petronella Kreutzlin H174

(* etwa ?1355), † 1388

aus Bayern

∞2) 20.7.1389 mit Margarete Tucher H175

* 1372

(Sie starb nicht erst 1425!)

ihre Eltern: Bertold Tucher N645, * 1310 in Nürnberg, † 17.4.1379 in Nürnberg
1340-1379 Mitglied des Kleinen Rates. Als erster der Familie gelangt er 1340 in den Inneren Rat, als Jüngerer Bürgermeister. Siehe Tuc-25/a (Er ∞1) 1330 mit Elisabeth v.Maiental N758, (* etwa ?1310), † 1364 in Nürnberg
Tochter des kaiserlichen Landrichters des Burggrafentums Nürnberg. [Schwemmer S.19] 2 Töchter.); ∞ 1365 mit Anna Pfinzing N646, (* etwa ?1345), † 12.12.1381 in Nürnberg.

∞3) (etwa ?1395) mit Margarete Rieter H176

(* etwa ?1375)

ihre Eltern: Hans Rieter H274, (* etwa ?1339), † 14.4.1414 in Nürnberg
Reicher Fernhändler in Nürnberg.  Siehe Ritr-22/e (Er ∞1) (etwa ?1360) mit Gertraud Vorchtel H339, (* etwa ?1340)); ∞ (etwa ?1375) mit Kunigunde Behaim H850, (* etwa ?1342).

Kinder:

aus 1.Ehe:

1. Apollonia Haller H182, (* etwa ?1375), † 1416

∞1) 1394 mit Ulrich Muffel Ne80

(* etwa ?1365), † 4.2.1402

Siehe Mufl-25/e

seine Eltern: Hans Muffel N426, (* etwa ?1332), † 8.9.1382 in Nürnberg
Hans Muffel der Jüngere, 1363-1379 in Nürnberg erwähnt. Siehe Mufl-24/e; ∞ (etwa ?1365) mit Gerhaus Stromer N425, (* etwa ?1345), † 1382.

∞2) 1406 mit Sebald Pfinzing N464

* um 1372, † 1431

Seit 1396 Ratsherr in Nürnberg, Rat Kaiser Sigmunds. Auf Lichtenhof. Siehe Pfin-26/g

seine Eltern: Berthold Pfinzing Nm64, (* etwa ?1342), † 1405
Diplomatischer Vertreter Nürnbergs. Finanzmann für König Wenzel. 1404 amtiert er als Schultheiß. Siehe Pfin-25/g (Er ∞2) nach 1386 mit Anna Groß Nm65, (* etwa ?1355)
Schwester von Philipp Groß.); ∞ 1366 mit Agnes Stromer Nh41, (* etwa ?1340), † wohl 1386
1380, 1386 Ehefrau von Bertold Pfinzing..

er ∞1) 1393 mit Elisabeth Mendel N568

(* etwa ?1370/1375)

er ∞3) 1412 mit Els Stromer N891

* 12.2.1374, † 1424

1382 verlobt, ∞ 10.5.1388

2. Christian Haller H181, * 1385, † 1445
In Nürnberg. Kinderlos.

∞ mit Anna Kratz H324

(* etwa ?1390)

begraben Kloster Birkenfeld Siehe Wi-6/An

ihre Eltern: Albrecht Kratz H375, (* etwa ?1355); ∞ mit Kunigunde v.Wildenstein H376, (* etwa ?1360)
zuvor ∞ mit Paul v.Seckendorf Siehe Wi-5/k.

sie ∞1) mit Michael Zolner n091

(* etwa ?1385)

Siehe Zoln-25/k

sie ∞2) mit Paul v.Seckendorf H392

(* etwa ?1385)

Siehe Skdf-26/p

aus 2.Ehe:

3. Peter, (* etwa ?1390) - , siehe Hall-24/v

4. Jakob, (* etwa ?1392) - in Nürnberg, siehe Hall-24/w

5. Wilhelm, (* etwa ?1396) - in Nürnberg, siehe Hall-24/x

6. Clara Haller H186, (* etwa ?1398), † 1452

∞ 1417 mit Hans Ortlieb H237

(* etwa ?1395), † 1430

Siehe Ortl-25/e

7. Agnes Haller H187, (* etwa ?1400)

∞ 1419 mit Leupold Schürstab H281

(* etwa ?1395), † 1458

Siehe Schb-26/lp

seine Eltern: Leupold Schürstab N417, (* etwa ?1360), † 1408
Siehe Schb-25/lp; ∞ mit Cunegunda Coler Hc72, (* etwa ?1370).

8. Georg, (* etwa ?1402) - Ratsherr in Nürnberg, siehe Hall-24/y

9. Paul, (* etwa ?1404) - , siehe Hall-24/z

Regesten:

 •  urkundlich 1389-1419

 •  ∞1) Petronella Kreutzlin, sie † 1388 (Kinder: Christian, Apollonia). - ∞2) 1389 Margarete Tucher, sie † 1425 (Kinder: Marg., Peter, Jakob). - ∞3) Margarete Rieter (ohne Jahreszahl) (5 Kinder, die ab 1417 heiraten).
[Biedermann Tafel 105]

→ Bei Biedermann [s. auch Tafel 494 Tucher] starb Peters 2. Frau Marg. Tucher erst 1425. Wenn das richtig ist, müssen die letzten 5 Kinder nicht der dritten sondern der zweiten Ehefrau zugeordnet werden. Die dritte Ehe (bei der Peter Haller die Schwester der Frau seines gleichnamigen Sohnes heiratete) wurde also erst nach 1425 geschlossen. (HDL)

 •  1394: Konrad Mendels 5 Morgen vor dem Laufertor bei dem Schoppershof von Martin und Peter Haller.
[Schaper: Hirschvogel S.21]

 •  5.2.1401: Peter Haller erhält zu Lehen ... "Porpett" (=Borbath).
[Internet Datenbank 2013 Hochstift Würzburg liber feudorum 11 fol.107v]

 •  28.1.1415: Prant, Goldschmied zu Bamberg, verkauft dem Peter Haller, Bürger zu Nürnberg, ein Drittel des Hofes zu Mailach, der bei dem Grafen Linhart zu Kastel zu Lehen geht. Mitsiegler: Heintz Lemlein und Engelhart Kuchenmeister, Schöffen des Stadtgerichtes zu Bamberg. 3 Siegel.
[Staatsarchiv Nürnberg, Sign. Rst.Nbg.Hl.Geist-Spital U81. - Internet 2009 Regest 97]

Regesten zu Margarete Tucher:

[Biedermann Tafel 105 Haller, 494 Tucher]
→ Bei Biedermann starb sie 1425. Sie muss aber bereits vor 1400 gestorben sein, da ihr Mann um oder vor 1400 wieder heiratet.

Regesten zu Elisabeth v.Maiental:

 •  Tochter des kais.Landrichters des Burggrafentums Nbg.
[Schwemmer S.19]

→ richtig Schwester statt Tochter?! siehe Biedermann

 •  Schwester von Herrn Hilpolt von Mayenthal, Ritter und kaiserl. Landrichter des Burggrafentums Nürnberg.
[Biedermann Tafel 493]

Regesten zu Anna Pfinzing:

 •  Anna Pfinzing, 2.Ehefrau von Bertold Tucher.

 •  Ihre Brüder Franz d.Ä. und Conz Pfinzing.

 •  1361 Stiefmutter der Witwe Anna Pfinzing geb. Tucher.

 •  4 Söhne und 4 Töchter.
[Wunder S.40,49] - [Scharr: Waldstromer S.27]

→ Wenn Franz und Conz ihre Brüder sind, dann ist ihr Vater der Bertold Pfinzing am Weinmarkt.

 •  Falsche Eltern bei Biedermann:

 •  Berthold Tucher, † 1379, ∞2) 1365 mit Anna Pfinzing, †1381, T.v. Ritter Berthold Pfinzing, Bamberger, Pfalzgräflicher und Nürnberg-burggräflicher Rat und Senator zu Nürnberg, ∞ Agnes.

 •  Nach Biedermann bekam Anna in der Tucher-Ehe 8 Kinder. Sie muss also bei der Heirat 1365 noch jung gewesen sein, also * etwa 1340/1347. (HDL)

 •  Anna Pfinzing wurde die glückliche Stamm-Mutter aller nachherigen Tucher.
[Biedermann Tafel 396]

Regesten zu Margarete Rieter:

 •  Heirat Haller [Biedrmann]

Regesten zu Gertraud Vorchtel:

 •  Caspar Sauermann, Gewerke in Schneeberg, dann 1480 Bürger Leipzig, dann nach Breslau verzogen. Sein Bruder Mathias in Nürnberg war in Ilmenau und Annaberg. Ein Konrad Sauermann in Buchholz und Annaberg (1521 erw.). In Schneeberg 1502-1505 Georg Sauermann mit Grubenfeldern belehnt (Bergarchiv Freiberg, Lehnbücher Schneeberg).
[Werner, MVGN Bd.60 S.153ff]

Regesten zu Apollonia Haller:

[Biedermann Tafel 105]

Regesten zu Christian Haller:

 •  Anna geb. Kratz im Kloster Birkenfeld begraben; sie war ∞1) Michael Zolner (v.Brand), ∞2) Paul v.Seckendorf, ∞3) mit dem 1445 gestorbenen Cristian Haller von Nürnberg.
[H.v.Haller 96.BHVB 1958 S.115]

 •  Christian Haller, 1433 ein Zeuge, † 1445. ∞ Anna Kratzin, kinderlos, begraben im Kloster Birkenfeld bei Neustadt, T.v. Herrn Albrecht Kratz ∞ Cunigunde von Wildenstein. Hinterlassene Witwe von Paul v.Seckendorf genannt Hörauff zu Odern-Kost.
[Biedermann Tafel 105]

 •  1415: Ein Nürnberger Kaufmannszug wird bei Chemnitz beraubt, und zwar: H.Rumell ein Zentner Muskat zu 50 Gulden; Conrad Zutsch schwarzer Mailänder Barchent; Christian Haller Ingwer, Safran, 12 Paar Hosen.
[Christa Schaper: "Rummel", MVGN 68 (1981) S.36]


2020 2 11