Imh-25/i zur Stammtafel Imh Imh-25/i

Conrad Im Hof H321 – in Nürnberg


Eltern: Imh-24/i Conrad Imhof N094, Anna Schürstab Nb95

(* etwa ?1392), † 1449

Stifter von 2 Altären in Nürnberg.

∞1) etwa ?1412 mit Anna Rotflasch H328

(* etwa ?1390), † 1413

∞2) etwa ?1415 mit ... Hörnl H329

(* etwa ?1390), † vor 1418

∞3) 1418 mit Elisabeth Schatz n227

(* etwa ?1395), † 1421

ihre Eltern: Sebald Schatz n896, (* etwa ?1360); ∞ mit Catharina v.Gravenreuth n897, (* etwa ?1365).

∞4) 1422 mit Clara Volkamer n348

* 1404, † 1439

ihre Eltern: Hans Volkamer n349, * 1379, † 1467 in Nürnberg St.Lorenz
Zu Farnbach und Wolkersdorf. Innerer Rat Nürnberg. Siehe Vo-24/h; ∞ mit Anna Tucher n350, * 1387, † 6.2.1427
Siehe Tuc-27/ab.

Kinder:

aus 3.Ehe:

1. Conrad Imhof, (* etwa ?1418) - Handelsherr in Nürnberg, siehe Imh-26/e

2. Hanns, * 1419 - Handelsherr in Nürnberg (Hans IV), siehe Imh-26/h

3. Clara Imhof n351, (* etwa ?1420), † 1495
Klosterfrau in Nbg St.Cath.

aus 4.Ehe:

4. Hinrich Imhof n352, (* etwa ?1422)
Im Kloster St.Gilgen.

5. Ludwig Imhof n215, (* etwa ?1424), † 1464 in Prag
Unverheiratet.

6. Paulus Imhof, * 1426 - Senator in Nürnberg, siehe Imh-26/i

7. Peter Im Hofe n258, (* etwa ?1430), † wohl vor 1497
1480 erw. 1497 nicht mehr in der Imhofschen Gesellschaft, daher wohl †

8. Ursula Im Hof n264, (* etwa ?1432), † vor 1500
Als Jungfrau gestorben. Ihr Erbe wird 1500 erwähnt.

Regesten:

 •  Nach dem Tod der vorigen Generation einziger Vertreter der Familie in Nürnberg. Erweitert das Handelsnetz. Altarstifter.
[Imhoff MVGN 62 S.21]

 •  Ehefrauen:

 •  Conrad Imhof, †1449, ∞1) Anna Rotflasch, ∞2) Hörnlin, ∞3) El. Schatz.

 •  Die Wappen dieser Ehefrauen sind auf dem Imhof-Altar abgebildet, den Conrad um 1420 stiftete, als er mit Elisabeth Schatz verheiratet war.
[St.Lorenz Heft 1980]

 •  Epitaf in der Sebalduskirche mit Wappen Imhof-Rotflasch. Wohl gestiftet von Conrad Imhof nach dem Tod 1413 seiner Ehefrau Anna Rotflasch.



[Mtlg frhrvk 2015]

 • 




[Internet]

 •  Imhof-Altar (Krönung Mariens) in der Lorenzkirche. Die Wappen: links Schatz und Imhof, rechts Rotflasch und Hörnl.

 •  Seine Frau Elisabeth Schütz laut [Christa Schaper: "Hirschvogel", Nbger F'gen Bd.18 (1973) S.38f]

Schütz irrtümlich statt Schatz (HDL)

 •  1434 eine Stiftung der Nürnberger Venedig-Kaufleute; Heinrich Rummel, Kunz Imhof, Erkenbrecht Koler und Fritz Kreß verwalten die Stiftung.
[Christa Schaper: "Rummel", MVGN 68 (1981) S.46]
[Christa Schaper: "Hirschvogel", Nbger F'gen Bd.18 (1973) S.50]

 •  † 1449. Vergl.[Christa Schaper: "Hirschvogel", Nbger F'gen Bd.18 (1973) S.70]

 •  begraben Nbg St.Sebald

 •  ∞1) 1418 Elisabeth Schatz, † 1421, Kinder Conrad, Hans, Clara

 •  ∞2) 1422 Clara Volkamer, Kinder Hinrich, Ludwig, Paul, Ursula
[Biedermann Tafeln 215 und 206 recte 216]

→ Laut Altarbild ist El. Schatz bereits die 3. Frau, so dass die 1422 geschlossene Ehe (nach Fertigstellung des Altarbildes!) die 4. Ehe ist.

 •  In der Imhoffschen Stiftertafel sind bei Conrad die Wappen der 4 Ehefrauen (im Urzeigersinn) Rotflasch, Hörnl, Schatz, Volckamer.


[Foto Dr.Johannes Lämmel, Nürnberg, 1980. - Schwarz-weiß siehe St.Lorenz Heft 24 1980 S.9]

 •  Bei [Biedermann Tafel 216] sind nur die Ehefrauen Schatz und Volckamer angegeben sowie alle Kinder außer Peter.

 •  2.4.1451: Herr Jobst Tetzel und Herr Hans Lemlein sind Zeugen in einer Urkunde des Werner von Parsberg. Berchtold Tucher, Bg.Nbg., kauft das Aigen an dem Hof zu Ruederstorff von Hanns Volkmeir und Hanns Deychsler dem Jungen; diese für sich selbst und als Vormünder des Heintz, Kuntz und Hanns Imhof (des Cuntzen Imhof sel. Kinder); weiterer Verkäufer ist Bartholomes Knebel als Vormund des Sohnes des sel. Hans Ulstat. Auf dem Hof sitzt Hans Hager.
[41. Jahresber. d. Hist. Vereins v. Mittelfr., Ansbach 1881. - GL 1978] [62. Jahresber. d. Hist. Vereins f. Mittelfranken, Ansbach 1919, S.17 Regest Nr.7. - GL 1981]

→ Aus der Reihenfolge der Imhof-Kinder sollte man annehmen, dass Heintz der älteste ist, im Gegensatz zu der Angabe, dass der Sohn Hinrich erst aus der 4. Ehe stammt.

→ Warum sind die Imhof-Söhne der 4. Ehe, Ludwig, Paulus, Peter nicht genannt?

→ Warum haben Heintz, Kuntz und Hanns, die 1451 erwachsen sind, "Vormünder"?

Regesten zu Anna Rotflasch:

 •  † 1413 [St.Lorenz Heft 39, 1994, S.28]

Regesten zu ... Hörnl:

 •  Sie ist als Ehefrau von Conrad Imhof nur aus ihrem Wappen mit 2 Hörnern bekannt. Sie wird gelegentlich für Konrads erste Ehe angenommen; ich ziehe es vor, sie als zweite Ehe einzuordnen, zwischen dem Tod 1413 der ersten Ehefrau Rotflasch und der dritten Ehe 1418 mit El. Schatz. Konrads vier Ehefrauen-Wappen auf der Stiftertafel sind dann ringförmig im Uhrzeigersinn angeordnet. (HDL)

 •  Konrad Imhof ∞ mit "... Täfler oder ... Hörnl".
[St.Lorenz Heft 39, 1994, S.28]

→ Ist das Wappen mit den 2 Hörnern nicht eindeutig, so dass auch Täfler in Frage kommt? (HDL)

Regesten zu Elisabeth Schatz:

 •  Conrad Imhof ∞1) 1418 Elisabeth Schatz, Herrn Sebald Schatzens und Frauen Catharina geb. v.Gravenreuth Tochter, starb 1421.
[Biedermann Tafel 206 recte 216 Imhof]

Regesten zu Clara Volkamer:

[Biedermann Tafel 529]

Regesten zu Hinrich Imhof:

 •  Hinrich im Hof, KlosterHerr zu St.Gilgen Benedictiner Ordens.
[Biedermann Tafel 216]

Regesten zu Ludwig Imhof:

 •  "starb anno 1464 zu Prag in Böhmen unvermählt" [Biedermann Tafel 216]

 •  † 1494 unvermählt [St.Lorenz Heft 39, 1994, S.29] - wohl irrtümlich (HDL)

Regesten zu Peter Im Hofe:

 •  Nicht bei Biedermann erwähnt.
[Biedermann Tafel 206 recte 216]

 •  1480 erwähnt. [siehe Regest bei seinem Bruder Hans]


2020 1 4