zurück zum Haupt-Index

Suchanzeigen. Tote Punkte in der Lemmel/Lämmel-Forschung   

Antworten erbeten an <HDLemmel@lemmel.at>

Rheinland

Um 1590 lebt ein Johann Lemmel als gräflich manderscheidischer Schultheiß in Kerpen in der Eifel. Wer war sein Vater? Hatte er Nachkommen? - siehe West 

Heinrich Lemmel, geboren 1693, Leineweber, lebte 1733-1770 in Rhede (nordöstlich von Wesel). Woher kam er? Wer war sein Vater?
- siehe RW


Nördliches Sachsen

Um 1700 lebt ein Johann Lämmel in Espenhain, mit Nachkommen in Rötha, Thierbach und Borna. Wer war sein Vater? - siehe Esp

1755 kommt Johann Gottfried Lämmel, auch Lemler oder Lämmler, mit seiner Frau Anna Maria Hetzschin nach Gastewitz bei Mutzschen östlich von Grimma. Wer war sein Vater? - siehe Gas

Johann Gottfried Lämmel, ein Maurer und "Hauserbe in der Motterwitzer Aue", heiratet 1849 in Zschoppach. Wer war sein Vater? - siehe Mot


Nördliches Brandenburg

Um 1825 kommt ein Lämmel aus der Gegend von Rheinsberg und siedelt in der Provinz Posen. Woher kam er? Wer war sein Vater? Siehe Rad.


Oderbruch

Ein etwa 1740 geborener Johann Lemmel war Müllermeister in Sophiental bei Kienitz im brandenburgischen Oderbruch. Wer war sein Vater? - Siehe Soph


Provinz Posen


Um 1820 lebt in Chromiez, Kirche Hions, ein Lämmel, katholisch, mit heute noch lebenden Nachkommen. Seine Herkunft ist unbekannt. - siehe Rad


Schlesien

Im Kreis Strehlen in Niederschlesien gab es bis 1945 zahlreiche Lämmel, die offenbar zurückgehen auf Jakob Lämmel, der um 1645 in Roßwitz bei Grünhartau lebte. Vorfahren? - siehe Str

David Lemmel, ein "Carpentarius" "aus Schlesingen", geboren 1759, heiratet 1785 in Lengenfeld im Eichsfeld (Sachsen-Anhalt). "Schlesingen" ist wohl nicht als "Schleusingen" in Thüringen zu deuten sondern als Schlesien. Vermutlich war der Vater ein Carpentarius, also Tischler oder Wagner in Schlesien, aber wo? - siehe LuS

In Skotschau in Oberschlesien bei Teschen heiratete 1843 Johann Lemmel, mit heute lebenden Nachkommen. Seine Herkunft ist nicht angegeben. - siehe Sko


Jägerndorf

Ein Lemmel, geboren etwa 1560 (vielleicht in Schneeberg???), lebt in Jägerndorf. Sein Sohn Martin Lemmelius "aus Jägerndorf" studiert 1611 in Frankfurt/Oder. - siehe Mr-1565



Böhmen

Um 1560 leben Jörg Lemmell in Hanichen und Matz Lemmell in Reinowitz in der Umgebung von Reichenberg, mit zahlreichen Nachkommen namens Lämmel und Lammel. Lebte hier schon der Vater von Jörg und Matz? Woher kam er? - siehe Rbg

Gabriel Lembl
ist um 1550-1577 kaiserlicher Leibtrabant in Prag. Wer ist sein Vater? - siehe Br-31/p

Georg Lemmel
"aus Böhmen" heiratet 1728 in Rahling in Nordost-Lothringen, wo er viele Nachkommen hat. Von wo in Böhmen kam er? - siehe Rah

Der 1747 geborene Johann Lambl taucht bei Graf Kolowrat in Hradischt bei Pilsen als "Burggraf" auf. Wer war sein Vater? - siehe Hr


Rheinpfalz - Elsass

In der Rheinpfalz und im Elsass gibt es zahlreiche Lemmel und Lämmel, deren Vorfahren durch die Ungunst der Quellen nur etwa bis zum 30-jährigen Krieg zurückverfolgt werden können. Sie sind katholisch, abgesehen von den evangelischen Lemmel-Stämmen in Bietlenheim und Melsheim. Wer kann hier frühere Namensvorkommen angeben?

Die ersten Lemmel/Lämmel hier sind:

Ein um 1520 geborener Lemmel, dessen Söhne Claus und Jörg Lemmel um 1600 in Bietlenheim leben, halbwegs zwischen Straßburg und Hagenau - siehe Biet

Ein Lemmel, der zu Beginn des 30-jährigen Krieges in Melsheim westlich von Hagenau lebt - siehe Me

Simon Lemmel, um 1650 Bauer in Ettendorf, nordwestlich von Straßburg, zwischen Hagenau und Hochfelden - siehe Ett

Sebastian Lemmel, 1660 in der speyerischen Kellerei Madenburg/Pfalz erwähnt - siehe Wh

Hans Michel Lemmel, 1684 "Anwald" in Waldhambach/Pfalz, Stammvater der Waldhambacher Lemmel/Lämmel - siehe Wh

Martin Lemel, heiratet 1696 (ohne Herkunftsangabe) in Laudrefang in Lothringen, südwestlich von St.Avold - siehe Lau

Michel Lemmel, lebt um 1700 in Hagenau - siehe Hag

Johannes Lemmel, lebt um 1730 als "Vigilis" (Wächter) in Wittersheim bei Hochstett, südlich von Hagenau, östlich von Ettendorf - siehe Hoc


Schweiz

Ein Hans Lämmel lebte um 1640 "in der Schweiz". Vermutlich lebte er hier nur vorübergehend als Flüchtling aus dem Elsass. Sein Sohn Peter, protestantisch, heiratet 1668 in Melsheim, Kanton Hochfelden, nordwestlich von Straßburg. Gibt es in der Schweiz einen urkundlichen Nachweis dieses Hans Lämmel? - siehe Me

Ein Elsässer Lemmel/Laemmel-Stamm geht zurück auf Durs Lämli/Lämbli/Lämlin/Lamlin, der um 1660 in Reitnau, Aargau lebte. Seine Vorfahren sind gesucht. - siehe Aarg

1.5.2016